Aufstrich
Basisrezepte
Deutschland
Dips
Europa
Frühling
Geheimrezept
Saucen
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wildgemüse - Butter

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.05.2009



Zutaten

für
250 g Butter
3 Handvoll Melde, rote (Wildgemüse)
1 Handvoll Brennnesseln
½ Handvoll Taubnessel, weiße
8 Blätter Spitzwegerich
1 Bündel Schafgarbe, kleine, junge
4 Blätter Löwenzahn
4 Blätter Sauerampfer
½ Handvoll Gänseblümchen
3 Stängel Gundermann mit Blüten
Salz
Zucker
1 Schuss Zitrone(n)
1 Schuss Rapsöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Wildgemüse, wie die rote Melde und die Brennnesseln, sowie die restlichen Wildkräuter gut abwaschen und abtropfen, bzw. in der Salatschleuder trocken schleudern. Auf einem Brett die Wildkräuter und das Wildgemüse klein hacken und in eine Schüssel geben. Die weiche Butter dazu geben und mit einer Gabel gut durchmischen.
Die Zutaten, wie Salz, Zucker, Zitrone und Öl dazu geben und alles gut vermischen.
Dann alles in Förmchen geben und im Kühlschrank abkühlen, bzw. in Frühstücksfolie geben und einwickeln. Wer keine Förmchen hat, kann sie auch zu einer Rolle einwickeln.
Zum Aufbewahren wird die Butter in den Gefrierschrank gegeben und nach Bedarf rausgeholt.

Die Butter bekommt durch die rote Melde eine schöne rötliche Farbe und sieht sehr dekorativ aus. Verwenden kann man die Butter zu Fleisch, Fisch, aber auch über Spargel und anderen Gemüse.

Sehr gut schmeckt sie auf frischen Bauernbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Hallo regina, danke für das Feedback. Ja, man muss sich trauen und auch mal was Ausgefallenes ausprobieren. VG Kräuterjule

24.07.2012 22:16
Antworten
Regina151961

Hallo Kräuterjule! Habe diese tolle Butter am letzten Wochenende zum Grillen gemacht und alle waren beeindruckt! Hatte alle kräuter Im Garten und es war wirklich eine sehr feine,schmackhafte und mal etwas andere Butter, die zudem auch noch klasse aussieht und echt was hermacht,für echte Gourmets ein "Muss".Danke für dieses schöne Rezept, das ich leider jetzt erst entdeckte!!!!!!!!

24.07.2012 21:28
Antworten