Bewertung
(213) Ø4,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
213 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.05.2009
gespeichert: 5.532 (18)*
gedruckt: 44.814 (460)*
verschickt: 120 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.01.2009
2.795 Beiträge (ø0,86/Tag)

Zutaten

800 g Kabeljaufilet(s)
1 m.-große Zitrone(n), ausgepresst
1 EL Mehl
2 EL Butter
1/8 Liter Milch
1/8 Liter Sahne
2 EL Senf, milder
1/2 TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer
1 Prise(n) Muskat
1 TL Paprikapulver, edelsüßes
1 EL Dill, gehackter oder Petersilie
1 EL Worcestersauce
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Die Fischfilets kalt abspülen, trocken tupfen und mit Zitronensaft, Worcestersauce beträufeln.
Eine feuerfeste Form mit etwas Butter ausfetten.
Die Hälfte der restlichen Butter in einer kleinen Pfanne zergehen lassen, Mehl beigeben und hellgelb anbraten. Unter rühren nach und nach erst die Milch beigeben, dann die Sahne und einige Minuten unter umrühren leicht köcheln lassen (so dass der Mehlgeschmack etwas vergeht).
Die Sauce mit dem Senf, dem Salz, dem Pfeffer und dem Muskat abschmecken. Dill oder Petersilie beigeben und gut verrühren.

Die Fischfilets von beiden Seiten salzen, in die feuerfeste Form legen und das Paprikapulver darüber streuen. Die Sauce über die Fischfilets gießen und einige Butterflocken auf die Fische legen.
Das Ganze dann für ca. 15 Minuten bei 220 Grad in die Mitte des Ofens geben.

Es eignet sich auch Dorsch für dieses Rezept oder ein Pangasius. Anstatt Sahne kann auch etwas Weißwein verwendet werden, dann aber das Mehl erst mit dem Wein ablöschen und dann die Milch beigeben.

Dazu passt sehr gut ein Kartoffelpüree oder Reis.