Braten
Gemüse
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Snack
Sommer
Trennkost
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüsewaffeln mit Quarkdip und Salat

Trennkost-Rezept - Kohlenhydrate

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 14.05.2009



Zutaten

für
200 g Kohlrabi
150 g Karotte(n)
150 g Lauch
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Petersilie, (oder 1 Päckchen TK)
1 EL Öl
2 TL Gemüsebrühe, (Instant)
100 g Weizenmehl (Vollkorn)
100 g Dinkelmehl (Vollkorn)
150 ml Sahne
200 ml Wasser
1 EL Sesam
Öl, für das Waffeleisen/Pfanne

Für den Dip:

250 g Quark, 20 %
150 g Sauerrahm
n. B. Kräuter (Petersilie, Basilikum etc), getrocknete
½ TL Gemüsebrühe, (Instant)
etwas Sahne
etwas Mineralwasser

Für den Salat:

2 Karotte(n)
½ Bund Radieschen
½ Salatgurke(n)
½ Eisbergsalat
2 Tomate(n)
2 EL Quark, 20 %
1 Prise(n) Gemüsebrühe, (Instant)
n. B. Mineralwasser
1 EL Schnittlauch, in Röllchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Für den Teig:
Den Kohlrabi, die Karotten und den Lauch putzen. Dann ganz fein (am besten in einem Blitzhacker) zerkleinern. Genauso mit der Zwiebel, dem Knoblauch und der Petersilie verfahren.

In einer Pfanne das Öl erhitzen und zuerst die Zwiebel-Knoblauch-Mischung andünsten. Dann das Gemüse zugeben, mit der gekörnten Brühe würzen und etwa 10 Minuten zugedeckt schmoren lassen.

Aus den beiden Mehlsorten, der Sahne, dem Wasser, dem Sesam, der Petersilie und dem Gemüse einen noch etwas flüssigen Teig herstellen. Falls nötig, noch etwas Wasser zugeben. Den Teig eine Stunde quellen lassen.

Für den Quarkdip:
Alle Zutaten zusammenrühren und soviel Mineralwasser zugeben, dass eine glatte Creme entsteht.

Für den Salat:
Einige Blätter vom Salat waschen und damit zwei Teller auslegen. Den restlichen Salat putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Karotten putzen, waschen und grob reiben. Die Radieschen waschen, putzen und in feine Scheibchen schneiden. Die Tomaten waschen und achteln. Die halbe Gurke schälen, evtl. entkernen und in feine Scheiben schneiden. Die Salatzutaten auf die Teller verteilen. Aus dem Quark, der gekörnten Brühe, dem Schnittlauch, der Sahne und dem Mineralwasser eine flüssige Salatsoße herstellen und über die Salatteller geben.

Vom Waffelteig jeweils 1,5 bis 2 Esslöffel Teig auf das gefettete, heiße Waffeleisen geben und etwa drei Minuten backen. Dazu den Quarkdip und den Salat servieren.

Wenn kein Waffeleisen zur Hand ist, kann den Waffelteig in einer beschichteten Pfanne und mit so wenig wie möglich Fett ausbacken. Dann werden halt aus den Waffeln Puffer.

Statt Kohlrabi, Karotten und Lauch schmecken auch
* Brokkoli, Karotten und Mais
* Zucchini, Paprika und Möhren
- der Gemüsevielfaltideen sind keine Grenzen gesetzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CocaColaMaus

Hallihallo Kathi2010, freut mich, dass es Euch so gut schmeckt und danke für den "Sternenregen". Grüßle s'Mäusle :-)

08.01.2012 13:34
Antworten
kathi2010

Hmmmm warum hat denn noch niemand was geschrieben? Ich mache einfach mal den Anfang. Kurz und kanpp: einfach suuuuuuuper lecker. Ich habe es jetzt schon öfter gemacht und meine Tochter liebt dieses Essen und wir auch. Vielen Dank für das tolle Rezept.

08.01.2012 11:32
Antworten