alkoholfrei
einfach
Frühling
Geheimrezept
Getränk
Haltbarmachen
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rhabarbersaft aus dem Dampfentsafter

Mit Wasser gemischt ein spritziges Erfrischungsgetränk

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 14.05.2009



Zutaten

für
4 kg Rhabarber
200 g Zucker
2 Stück(e) Sternanis

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Rhabarber von den Blättern befreien, waschen und in sehr kleine Scheiben schneiden. Die Stücke in den Entsafter geben, den Zucker darüber streuen und den Sternanis dazu geben.
Wasserbehälter bis zum Rand mit Wasser füllen, Obstbehälter darauf stellen und mit geschlossenem Deckel ca. eine Stunde kräftig kochen.

Saft kochendheiß sofort in 14 kleine Schraubflaschen á 200 ml, wie Pikkolofläschchen, füllen und mit einem Plastikschraubverschluss schließen.

Den Saft mit Wasser verdünnt genießen.

Tipp:
Das ganze Jahr Pikkoloflaschen sammeln und Plastikdeckel von den Mineralwasserflaschen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gittili

Mein 1. Saft aus dem Dampfentsafter hat prima geklappt. Ich habe p. kg Rhabarber 100g Zucker genommen und aus Mangel an Sternanis, Vanilleschote. Sehr lecker als 3:1 Schorle.😁

29.05.2019 11:56
Antworten
Aja11

Ich habe mich gestern daran gemacht. Habe 100g Zucker pro kg Rhabarber genommen, wie es im Beschrieb des Dampfentsafters steht. Und habe statt dem Sternanis + Vanilleschote genommen (auf 4kg Rhabarber, halbiert und unter den Rhabarber gemischt). Es ist total lecker, aber für meinen Geschmack etwas zu süss. Werde das nächste mal mit 80g Zucker/ 1kg Rhabarber probieren. LG und danke!

21.05.2017 09:19
Antworten
marietta2812

Irgendwie hatte ich es bei 200 g Zucker bei der Menge Rhabarber fast vermutet...definitiv nimmt meine Familie den Saft so nicht an. Also noch mal raus aus den Flaschen und mit Zucker aufkochen. Mein Erstlingswerk in Sachen Saft aus Dampfentsafter ist also nur halb gelungen.

14.04.2017 14:54
Antworten
BlackkittyHH

Moin, und danke für das schlichte, aber dafür so leckere Rezept. Besonders die Idee mit dem Sternanis finde ich mal eine schöne Idee. Mittlerweile habe ich die nächsten 4 Kilo verarbeitet. Um dem "Farbproblem" meines Rhabarbersaftes entgegenzuwirken, habe ich einfach ein paar Scheiben Rote Bete mit entsaftet. Nun schmeckt der Rhabarbersaft nicht nur hervorragend, sondern macht optisch auch richtig was her. Liebe Grüße

29.05.2016 16:38
Antworten
M-uffin

Hallo, wie lange halten sich die Flaschen mit dem Saft? Danke :)

25.05.2016 20:34
Antworten
iobrecht

Hallo Herta, darf ich dich fragen was du mit dem Rhabarbersaft machst? Verwendest du ihn weiter für Sirup, Gelee o. ä. oder als Getränk? Gruß Inge

28.05.2009 19:14
Antworten
Herta

Hallo Inge, Rhabarbersaft mit Wasser ergibt ein wuderbares Erfrischunggetränk, einen Rhaberberschorle und ist seit letzem Jahr das Trendgetränk in Discotheken. Gruß Herta

28.05.2009 20:29
Antworten
iobrecht

Danke Herta, da ich noch Rhabarber im Garten habe werde ich deinen Saft probieren. Gruß Inge

28.05.2009 20:51
Antworten
Herta

Je kleiner du den Rhabarber schneidest, um so gößer die Aubeute. Gutes Gelingen wünscht Herta

28.05.2009 20:54
Antworten
Herta

Gestern hatte ich wieder Rhabarbersaft gekocht, er war aus einem anderen Garten und da wären 50 g Zucker mehr angebracht gewesen. Gruß Herta

15.05.2009 07:23
Antworten