Burger - Muffins


Rezept speichern  Speichern

ergibt 12 herzhafte Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.05.2009



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
70 g Öl
150 g Hackfleisch
½ Bund Petersilie
280 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Natron
1 Ei(er)
100 g Käse, geriebener (Gouda)
300 g Naturjoghurt
Salz und Pfeffer
Butter für die Form
12 Scheibe/n Käse
12 Scheibe/n Tomate(n)
12 Scheibe/n Gurke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel abziehen, halbieren und in feine Würfel schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Dann das Hackfleisch dazu geben und braten, bis es grau und krümelig ist. ½ TL Salz und 1 Prise Pfeffer hinzufügen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, klein hacken und unter das fertig gebratene Hackfleisch mischen.

Den Backofen auf 180° vorheizen( Umluft 160°). Inzwischen die Vertiefungen des Muffinbleches mit weicher Butter fetten oder Papierförmchen hinein setzen.

Das Mehl in eine Schüssel geben, mit dem Backpulver, dem Natron und 1 TL Salz vermischen. In eine weitere große Schüssel das Ei schlagen und mit einem Schneebesen leicht verquirlen. Das restliche Öl, den Käse und den Joghurt unterrühren. Das Mehlgemisch mit dem Eigemisch verrühren, bis alles miteinander vermengt ist. Dann die Hackfleischfüllung unter den Teig rühren.

Den Teig gleichmäßig in die Muffinformen füllen und das Muffinblech auf die mittlere Schiene im Backofen schieben. Die Muffins ca. 30 Minuten backen, bis sie oben aufreißen. Den Gartest nicht vergessen!

Die fertigen Muffins aus dem Ofen holen und etwa 5 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form lösen und kurz abkühlen lassen. Die Muffins in der Mitte durchschneiden. Eine Hälfte mit je 1 Scheibe Käse, Tomate und Gurke belegen und mit der anderen Hälfte wieder abdecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sabo90

super!! im Kindergarten kamen sie super an. super Alternative für süsse Muffins

20.10.2018 18:50
Antworten
gospelsajo

Ich hab sie für eine Faschingsfeier heute gemacht und hatte sie dafür gestern schon gebacken, so dass ich sie heute nur noch " füllen" muss. Da bin ich gerade bei und hab einen probiert...boah ist das lecker! Das ist ein super Muffinbeitrag fürs Mitbringbuffet!!! Ich hatte aufgrund der Kommentare gut 250g gemischtes Hackfleisch genommen, und da meine Tochter keine frischen Tomaten mag, habe ich zum Füllen 1 Klecks Tomatenketchup, darauf 1 Scheibchen Maasdamer und eine Scheibe frische Gurke getan. Superlecker, wie kleine Burger. Ich hatte keine Probleme beim Rausnehmen aus der Form, da ich eine Silikonform benutzt habe. Die hab ich übrigens nicht eingefettet (ich hatte mir vorher alle Kommentare durchgelesen 😀) und sie sind auch nicht zu dunkel gewesen nach 30 min Backzeit. Vielleicht, Seilbuch sie ein wenig flacher gemacht hab als normale Muffins, so hab ich aus der Menge statt zwölf 17 Muffins gemacht. Fazit: Superlecker, tolle Idee und einfach zu machen! 5 Sterne von mir.

12.02.2018 09:52
Antworten
Stadionwurst

Habe das Rezept gestern als Grill Beilage ausprobiert. Habe mich an die Mengenangaben gehalten, nur 200gr Hack genommen und mit Chili und Paprikapuler etwas Schärfe reingebracht. Mein Problem: Ich habe die Muffins nicht aus den Papierformen lösen können. Einfach zu klebrig. Somit konnte ich auch keine richtigen Burger davon machen und habe sie einfach in den Förmchen serviert. War nicht schlimm, weil sie echt lecker sind und die Gäste das auch nicht so eng gesehen haben. Bei mir hat die Menge genau für 12 Muffins gereicht. 2 sind übrig geblieben, die ich heute etwas besser aus dem Papier lösen konnte und immer noch gut geschmeckt haben. Aber hat jemand ne Idee, was falsch gelaufen sein könnte? Vielleicht zu viel Öl? Oder hätte ich den Teig direkt in die Muffinform (Stahl) füllen sollen - ohne zusätzliche Papierförmchen? Wäre für einen Tipp sehr dankbar, denn sie waren wirklich sehr lecker und ich würde sie gerne wieder machen.

14.08.2013 12:47
Antworten
raphunzel

Hallo Stadionwurst, Ich habe Muffinsformen aus Silikon, damit mache ich diese Muffins immer. Ich fette die Formen ein bischen ein und die Muffins lösen sich dadurch besser. Mit dem Blech habe ich sie noch nicht gemacht, könnte mir aber vorstellen wenn Du dieses etwas einfettest lösen die sich vieleicht auch besser. LG vom Bodensee Raphunzel

14.08.2013 15:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ihr lieben! Also ich finde das Rezept toll, aber da ich Vegetarisch, ja fast schon Vegan lebe, habe ich das ganze abgeändert. Ich verwende statt Hackfleisch Soja schnetzel, schön angebraten! Der Joghurt kann auch durch Soja ersetzt werden, oder aber durch Soja oder Hafer-milch und etwas Soja sahne je nach geschmack eben das Ei kann auch ersetzte werden, das schmeckt dennoch total TOLL ein sehr Patentes Grundrezept, das einfach auch für Vegetarier / o. Veganer zuzubereiten ist und ein toller Partysnack ;D !! Vielen dank für das Rezept !!!

05.01.2013 12:38
Antworten
jüsial

Es wurde immer mehr im Mund und wir hatten Mühe, die Muffins runter zu würgen. Wirds hier nicht mehr geben.

23.12.2009 08:01
Antworten
raphunzel

Hallo jüsial, Tut mir leid das es bei euch nicht geklappt hat!!! Gruß Michaela

26.12.2009 12:35
Antworten
urmelhelble

Ein vielleicht, dass sie - nach meiner Erfahrung - relativ lange brauchen, bis sie durchgebacken sind. Ich hatte Mühe zu verhindern, dass sie vorher oben zu dunkel wurden. Mein Tipp: zu möglichst flachen Brötchen formen oder kleinere Muffinförmchen verwenden. Im Prinzip ist das Rezept wirklich gut!

31.01.2011 00:09
Antworten
Tine0987

Hi! Ich würde die Muffins gerne morgen spontan machen. Möchte auf eine Party deftige Minimuffins machen. Meinst du man kann die Muffins gut kalt essen? Lieben Gruß

08.10.2009 18:58
Antworten
raphunzel

Hallo Tine, Entschuldige das ich mich jetzt erst melde. Ich habe die Muffins für meine Tochter auch schon einen Tag früher gemacht, sie wollte die Muffins mit in die Schule nehmen. Habe am morgen dann die Tomaten,Gurken und den Käse frisch drauf gelegt! Gruß Michaela

09.10.2009 20:44
Antworten