Mandarinen - Schmandkuchen mit Zwiebackboden


Rezept speichern  Speichern

Kühlschrankkuchen, sehr erfrischend

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.05.2009



Zutaten

für
200 g Zwieback
200 g Nutella
1 Becher Schmand
1 Becher Sahne
1 Pck. Vanillezucker
1 Dose Mandarine(n)
1 Beutel Getränkepulver, (Quench)
evtl. Schokostreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Als erstes den Zwieback zerbröseln, dass es aussieht wie Paniermehl.
Dann Nutella erwärmen, dass es etwas flüssig ist und mit den Bröseln vermischen.
Die Masse auf einen mit Backpapier ausgelegten Springformboden drücken, geht am besten mit den Fingern. Springformrand drum und ab in den Kühlschrank bis die Masse fest ist.

Dann die Sahne schlagen mit dem Vanillezucker und mit dem Becher Schmand verrühren.

Darunter eine halbe Tüte von dem Quench (Getränkepulver am besten Orange) oder ein Tütchen Balero nach Geschmack) unterrühren.
Die Mandarinen unterheben.

Die Masse auf den Boden geben, evtl. noch mit Schokostreuseln garnieren.

Ab in den Kühlschrank für 1-2 Stunden. Fertig.

Sehr erfrischend und der Boden ist lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kürbis99

Hallo! Habe die Torte heute ausprobiert und sie hat uns allen sehr gut geschmeckt - besonders meiner Tochter, die immer einen "süßen Zahn" hat... :-) Sie ist super einfach zu machen und geht auch ganz fix. Für mich stimmt aber das Mengenverhältnis Boden - Creme nicht richtig. Es ist zu viel Boden, und somit schmeckt es doch arg nach Nutella. Werde das nächste mal max. 2/3 der angegebenen Menge nehmen. Mit der Creme hatte ich auch so meine Schwierigkeiten. Sie blieb trotz Sahnesteif und etwas Sofort-Gelantine noch zu flüssig und lief mir beim Anschneiden etwas davon. Aber das kann man ja beim nächsten Mal bedenken und etwas mehr Sofort-Gelantine reinpacken. Denn es wird bestimmt ein nächstes Mal geben, da sie - wie oben schon gesagt - trotzdem sehr lecker ist. VG, Katja

23.08.2009 15:36
Antworten