Asien
Beilage
gekocht
Gemüse
Kartoffel
Salat
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nepalesischer Kartoffelsalat

ein Rezept der Newari

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.05.2009



Zutaten

für
16 m.-große Kartoffel(n), fest kochend
1 Salatgurke(n), möglichst Bio
1 Zwiebel(n)
3 EL Öl (Leinöl)
1 EL Zitronensaft
1 TL, gestr. Salz
1 TL, gehäuft Kreuzkümmel
2 Chilischote(n), getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln waschen und mit Schale in Salzwasser garen.

Öl, Zitronensaft, Salz und im Mörser zerstoßene (oder bereits gemahlene) Gewürze in einer Salatschüssel mischen.
Zwiebel fein hacken, Gurke ungeschält grob hacken, Kartoffeln pellen, in Würfel schneiden, in die Schüssel geben und mit dem Dressing vermischen. Ggf. nachwürzen.

Der Salat kann lauwarm oder kalt gegessen werden.

Tipp:
Da Leinöl schnell oxidiert und dann bitter wird, habe ich es bisher noch nie über Nacht ziehen lassen.

Im Originalrezept wird Senföl verwendet, dies ist aber unerhitzt auf Dauer gesundheitsschädlich und in Deutschland als Lebensmittel deshalb nicht zugelassen. Wer es dennoch verwenden möchte, bekommt es im Asialaden mit der Aufschrift „Nur zur äußeren Anwendung“. Das farblich und geschmacklich ähnliche Leinöl ist eine gesunde Alternative.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

björk

Danke für die Antworten und das Foto. Freut mich, wenn es schmeckt.

13.07.2017 06:33
Antworten
toschu64

Hallo, erst dachte ich, das Dressing reicht nicht für die Kartoffelmenge, aber das Verhältnis stimmte. Dazu gab es gebratene Auberginen Scheiben. Danke fürs Rezept, ich liebe die nepalesische Küche. LG toschu64

14.06.2016 14:21
Antworten
Parmigiana

Hallo, das ist eine leckere und gesunde Kartoffelsalat-Variante und schön erfrischend im Sommer. Man kann ihn auch ohne Öl am Vorabend zubereiten und das Öl erst kurz vor dem Servieren dazugeben. Kartoffelsalat schmeckt ja doch immer etwas besser, wenn er gut durchgezogen ist. Danke fürs Rezept! parmigiana

12.05.2016 18:58
Antworten