Bewertung
(4) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.05.2009
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 368 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.04.2007
609 Beiträge (ø0,14/Tag)

Zutaten

2 EL Öl
Zwiebel(n)
100 g Reis
1/2 Liter Fleischbrühe, frisch oder Würfel
1 TL Currypulver
1 Prise(n) Chilipulver
300 g Fisch, geräuchert, z.B. Rotbarsch oder anderer
20 g Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 455 kcal

Die klein geschnittene Zwiebel im Öl glasig anbraten. Den Reis zugeben und ca. 5 Minuten rösten. Mit heißer Fleischbrühe angießen und mit Salz, Curry und Chili würzen. Umrühren. 15 Minuten bei schwacher Hitze gar quellen lassen. Den Räucherfisch in kleine Stücke teilen, wenn nötig entgräten und unter den Reis heben. Butter zufügen und 5 Minuten durchziehen lassen.

Tipp:
Nach Geschmack kann man noch Kräuter zugeben, z.B. Dill. Für eine schöne Farbe kann man auch Safran zugeben.
Da Räucherfisch teuer ist, nehme ich teilweise auch Fischfilet und Räucherfisch. Wichtig ist ein bisschen Rauchgeschmack. Als Schillerlocken noch günstiger waren, habe ich davon etwas in den Reis gegeben, sah auch gleich schöner aus. Ich lasse auch den Safran weg. Dafür kann man mit Curry experimentieren.