Fruchtiger Hefezopf mit Mohn und Kirschen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 13.05.2009



Zutaten

für
400 g Mehl
½ Würfel Hefe
150 ml Milch
75 g Zucker
75 g Butter
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. Mohn (Mohnback)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Etwas Milch und Zucker leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen.
In das Mehl eine Mulde drücken und die Hefe-Mischung hineingießen. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 5 Min. gehen lassen. Butter grob würfeln. Mit restlicher Milch, Eiern, Zitronenschale und Salz zum Vorteig geben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort. ca. 30 Minuten gehen lassen.

Kirschen abtropfen lassen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zum Rechteck von ca. 54 x 20 cm ausrollen. Teig-Rechteck quer in 3 Teile schneiden. Mohnmasse darauf verteilen und glatt streichen. Kirschen darauf verteilen und zur langen Seite hin einzeln zusammenrollen. Die 3 Teile längs einschneiden und zum Zopf flechten.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 50 Min. backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leni1253

Der Zopf ist gut gelungen, nur die Backzeit stimmte nicht. Nach einer knappen halben Stunde war er gut. Hatte ihn mit etwas verquirltem Eigelb Milch bepinselt, das gibt eine schöne Farbe.

24.01.2022 12:30
Antworten
mrxxxtrinity

Hefeteig und ich sind offenbar keine Freunde - weder in der Herstellung als auch geschmacklich. Trotzdem, meine Kollegen mochten den Zopf. By the way, ich dachte, er wolle aus dem Backofen platzen. Ein Monsterzopf :)

07.12.2016 16:11
Antworten
Daniela1603

HAllo mrxxxtrinity, wieso seid ihr keine Freunde? Wie du schreibst ist er doch schön im Ofen aufgegangen oder? Wen er deinen Kollegen geschmeckt hat ist es doch gut. :-))) Du kannst den Zopf auch mit einer anderen Füllung machen wen dir die Füllung nicht geschmeckt hat. Danke auch für deine Bewertung. LG Dani

08.12.2016 07:12
Antworten
Dani00086

Hallo! Sind gerade dabei den noch warmen Zopf zu vertilgen. seeeehr lecker!!! ich hatte leider keine Kirschen, daher hab ich Rosinen und etwas Marzipan in die Fülle getan! echt top! LG dani

13.05.2016 15:59
Antworten
Daniela1603

Hallo Dani das hört sich auch lecker an. Apfelmus und Rosinen hatte ich auch schon. LG Dani

14.05.2016 14:00
Antworten
sternchen1010

hallo.. habe das REZEPT genau nach Angaben gemacht(allerdings ohne MOHN *bähh*). Leider muss ich sagen, das der Teig zu weich war und ließ sich nicht so gut "knoten". AUCH DIE EINGABE MIT DER HEFE AM WARMEN ORT ISt NICHT GELUNGEN. ich werd den Zopf nochmal in RUhe machen , vllt. gelingt es mir dann ins positive .

26.06.2011 12:43
Antworten
Seneschallin

Ich hatte zwar keine Kirschen da aber ansonsten ist der Hefezopf sehr lecker . Ich hatte erst bedenken das ein Mohnback nicht reicht aber ist sehr gut geworden. Kennst du vielleicht noch eine Alternative zu den Kirchen ?Ich bin leider kein Fan von Kirschen. :)

18.01.2010 12:31
Antworten
Daniela1603

Hallo Seneschalllin, freut mich das es euch trotzdem geschmeckt hat. Kannst es mal mit Pfirsich probieren wenn es dir besser schmeckt. Als Kuchen habe ich die Kobi Mohn und Pfirsich schon mal probiert war lecker. Da könnte ich mir vorstellen das es auch im Zopf schmeckt. LG Dani

18.01.2010 13:15
Antworten
sp1904

Hallo! Ein sehr leckerer Zopf, super saftig u aromatisch, hab ihn jetzt schon das zweite Mal gebacken. Doch meiner Meinung nach wird er mit ein paar Abwandlungen noch besser. Auf jeden Fall die Backzeit u -temperatur reduzieren! Hatte ihn bei 160° Ober-/Unterhitze für 35min im Ofen u das hat auf jeden Fall gereicht, bei deinen Angaben hätte ich die Befürchtung das er total trocken wird. Als ich ihn dann aus dem Ofen genommen habe, habe ich den Zopf sofort mit einer Puderzucker-Zitronensaft-Guss eingepinselt, damit er schön lange saftig bleibt. Das Gebäck ist bis jetzt immer auf große Gegenliebe gestoßen u ich werde es weiterhin backen (ach ja, ich koche mir meine Mohnmasse immer selbst, wird meiner Meinung nach dann noch besser. Deine ist halt die schnelle u unkomplizierte Variante). Vielen Dank fürs Rezept. Lieben Gruß =) Sabrina

03.01.2010 09:20
Antworten
Daniela1603

Hallo Sabrina schön das euch der Zopf schmeckt. Das mit der Backtemperatur ist sicher auch Ofen abhängig meiner war bis jetzt noch nicht trocken. So einen süßen Guss obenauf ist auch eine schöne Idee aber leider nicht unser Geschmack. Aber dafür sind ja Rezepte auch da das sie nach eigenem Geschmack verändert werden können. LG Dani

03.01.2010 10:37
Antworten