Holunderblütengelee


Rezept speichern  Speichern

fruchtig mit Orangensaft

Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (70 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.05.2009



Zutaten

für
10 Holunderblütendolden
¾ Liter Orangensaft, frisch gepresst
500 g Gelierzucker, 2:1
1 Zitrone(n), ausgepresste

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Holunderdolden kräftig ausschütteln, Blüten mit der Hand oder einer Gabel abstreifen und in einer großen Schüssel mit dem gepressten Orangensaft vermischt etwa einen Tag an einem kühlen Ort ziehen lassen.
Dann Mischung durch eine Tuch oder ein feines Küchensieb abseihen, Blüten dabei gut auspressen. Gelierzucker zugeben, je nach Geschmack auch Saft einer Zitrone. Die Mischung zusammen in einem großen Topf etwa 5 Minuten sprudelnd kochen.
Abgeschäumt in sterilisierte Gläser füllen und kurz stürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Diin1994

Ein ganz tolles Rezept! So frisch und sommerlich. Ganz ganz toll!

15.06.2020 08:51
Antworten
Stofie

Total super leckere Marmelade. Ich habe gleich noch einmal Nachschub gemacht. Lässt sich super einfach zubereiten. Danke für das Klasse Rezept.

09.06.2020 22:22
Antworten
Spessart10

Habe beim Kochen scharfe chilischoten“Piri-piri „ mitgekocht, dann vor dem einfüllen in Gläser wieder entnommen. Schmeckt sehr erfrischend mit feiner Note.

09.06.2020 13:35
Antworten
larsibarsi

Ich habe dieses Gelee letzte Woche das erste mal gemacht und es ist so lecker geworden dass ich gestern schon wieder neue Holunderblüten eingelegt habe. Werde heute das Gelee kochen, allerdings nehme ich auch abgepackten Orangensaft und keinen frisch gepressten. Schmeckt trotzdem super!!! Vielen Dank für diese leckere Idee!!!

07.06.2020 07:46
Antworten
Marmelade79

Ich koche mein Holunderblütengelee nur noch mit Orangensaft , das schmeckt uns besser als mit Apfelsaft . Ich nehme ca 20 Blütendolden und schüttele vorsichtig die Tierchen ab. Ich wasche die Blüten nicht ab .Wichtig ist es die Holunderblüten nicht nach einem Regenschauer zu ernten , da sonst der kostbare & geschmacksbringende Blütenstaub abgespült wurde. Der Orangensaft muss ( meiner Meinung nach ) nicht frischgepresst sein , der O- Saft aus dem Kühlregal schmeckt genauso . Das habe ich letztes Jahr getestet . Als kleiner Tipp noch : Orangensaft schäumt sehr beim Kochen , also einen grossen Topf nehmen. Viel Spaß beim Gelee kochen🙂 .

04.06.2020 19:46
Antworten
Katharina-Julia

Hallöle, ich habe gerade das Gelee gemacht. Wow, super lecker. Einen schönen Sonntag wünsche ich dir Katharina

14.06.2009 17:42
Antworten
amberger

Schmeckt 1AAAAA. Probier mal das Wasser mit Holundersirup zu mischen,ist auch nicht sooo süß.Hab auch schon Holunder mit Rosenblätter gemischt.Kann ich nur empfehlen.

07.06.2009 18:59
Antworten
sandybeach

Hallo amberger, das mit den Rosenblättern hört sich gut an. Vielen Dank für die Sterne Grüße sandybeach

07.06.2009 20:15
Antworten
smkwolff

Habe das Gelee gestern gemacht und bin begeistert. Vorher habe ich noch ein anderes nur mit Wasser und 1kg Zucker gemacht. Auch lecker, aber etwas zu süß für mich. Dieses Rezept hingegen ist genau richtig. Durch den Orangensaft wird es schön fruchtig und 500g Zucker geben genau das richtige Maß an Süße. Der Holunderblütengeschmack kommt trotzdem sehr gut zur Geltung.

07.06.2009 10:12
Antworten
sandybeach

Hallo smkwolff, es freut mich, dass dir dieses Rezept gefällt. Ich hatte auch schone andere Holunderblütengelees probiert. Mit Apfelsaft wird es mir zu süß und nur mit Wasser gekocht, schmeckt es irgendwie zu sehr nach Holunderblütenstaub. Der gepresste Orangensaft gibt die nötige Säure und Fruchtigkeit ab. Vielen Dank für die Bewertung Grüße sandybeach

07.06.2009 14:27
Antworten