Backen
Europa
Vegetarisch
Frühstück
Österreich
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Nusskipferl

zum Frühstück, als Gebäck zum Kaffee oder einfach nur so. Ergibt 20 - 30 Kipferl

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.05.2009 5440 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
30 g Hefe, frische (oder 2 Pck. Trockenhefe, dann muss der Teig aber länger gehen)
110 g Zucker
200 ml Milch, lauwarme
100 g Butter
2 Eigelb
1 Prise(n) Salz
1 EL Honig
3 TL Vanillezucker
1 EL Rum
½ Zitrone(n), abgeriebene Schale davon

Für den Belag:

100 g Butter, zerlassen
150 g Walnüsse, gemahlen
80 g Zucker
1 TL Zimt
evtl. Puderzucker zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
5440
Eiweiß
91,35 g
Fett
294,51 g
Kohlenhydr.
596,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig zubereiten und gut durchkneten. In einer bemehlten Schüssel zugedeckt mindestens 30 Minuten gehen lassen. Den Teig nochmals gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Dieses längs in zwei Streifen schneiden und daraus ca. 30 kleine gleichschenklige Dreiecke schneiden oder ca. 20 mittelgroße Dreiecke schneiden.

Die Butter zerlassen und auf den Teig streichen. Gehackte Walnüsse mit Zucker und Zimt vermischen und den mit Butter bestrichenen Teig damit bestreuen. Die Dreiecke umdrehen und von der Basis her aufrollen. Die bestreute Seite ist dann außen.

Die Kipferl auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen. Bei 175°C im vorgeheizten Backrohr etwa 30 Minuten backen.

Eventuell mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GourmetKathi

Freut mich, dass sie dir geschmeckt haben, ich finde auch, dass sie absolut perfekt geworden sind, ich durfte mich ja selbst davon überzeugen ;-) LG Kathi

25.05.2010 21:54
Antworten
Dani1207

Hallo GourmetKathi, ein echt tolles, einfaches Rezept, die Kipferl waren innerhalb kürzester Zeit aufgegessen und werden demnächst wieder gebacken! Einfach nur lecker- ich bin wirklich begeistert! Lg Dani

25.05.2010 12:47
Antworten
emdorl67

ist ein leckeres rezept , ich habe es mit meinem sohn zusammen gebacken habe als belag haselnüsse genommen war auch echt lecker lg emdorl67

17.04.2010 13:21
Antworten
GourmetKathi

hallo, tut mir leid, dass ich nicht rechtzeitig dazu gekommen bin, deine Frage zu beantworten. An sich ist es egal, ob man gehackte (wenn sie entsprechend fein gehackt werden) oder gemahlene Nüsse nimmt. Freut mich aber jedenfalls, dass dir die Kipferl gelungen sind und sie dir geschmeckt haben! LG Kathi

04.02.2010 20:29
Antworten
wilana

Hallo nochmal, schade, dass du in den letzten Tagen nicht bei CK reingeschaut hast um meine Frage zu beantworten. Nicht schlimm! Ich habe die Kipferl mit gemahlenen Nüssen gebacken. Es hat super funktioniert und zum Kaffee schmecken die Kipferl lecker! Zum einfach so essen waren sie uns etwas zu trocken. Den Teig habe ich rund ausgerollt und wie für eine Torte die Dreiecke zugeschnitten. So ging es bestens. LG Wilana

04.02.2010 10:08
Antworten
GourmetKathi

Wow, sehr tolles Foto!! Danke fürs raufladen! Glg Kathi

18.03.2010 12:03
Antworten
wilana

Hallo GourmetKathi, in deinem Rezept steht einmal was von gemahlenen (Zutatenliste) und einmal (Zubereitung) was von gehackten Walnüssen. Welche brauche ich dann? Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße von Wilana

01.02.2010 12:16
Antworten