'Falscher' Flammkuchen mit Yufka - Teig


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ultimativ schnell, variabel belegbar und unsagbar lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (102 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 13.05.2009



Zutaten

für
1 Pck. Teig (Yufkateig oder Filoteig)
1 Becher Crème fraîche, evtl. mit Kräutern
250 g Münsterkäse oder Käse nach Wahl, gerieben
evtl. Speck
evtl. Zwiebel(n)
evtl. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die dünnen Yufkateigblätter werden auseinandergezogen, einzeln auf einer Unterlage ausgebreitet und dann mit kaltem Wasser eingepinselt. Anschließend legt man die Teigplatten etwas überlappend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder auf Pizzableche. (Achtung: die feuchten Platten müssen schnell auf das Blech, sonst werden sie zu weich und reißen!).

Nun wird der Teig dünn mit Crème fraiche bestrichen. Zum Schluss den in dünne Scheiben geschnittenen Münsterkäse auf dem Teig verteilen. Der Flammkuchen kommt jetzt in den sehr heißen Backofen (250°C) und ist Ruck Zuck fertig (5 - 10 Minuten).

Variationen: Wer will, kann Crème fraîche mit Kräutern verwenden und/oder zusätzlich Speckwürfel und/oder hauchdünne Zwiebelringe auf dem Teig verteilen.

Je nach verwendeter Käsesorte kann man den Flammkuchen vor dem Servieren noch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Dazu passt am Besten ein frischer Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nordlicht-drea

Habe alle Yufka Teig Blätter aufs Backblech übereinander mit Wasser bepinselt, mit Creme fraiche, Würfelschinken, rote Zwiebel-Hälften, Paprika und geriebenen Käse belegt....auch mit Pfeffer bestreut und für 7 Min. im Vorgeheizten Backofen. "MEGA LECKER"

18.12.2022 17:41
Antworten
Cevapc

Hallo und DANKE für das tolle Rezept....ich werde nie wieder Fertig-Zeugs kaufen.....Habe je 2 Blätter auf einem normalen Blech übereinander lappend genommen....und mit Creme Fraiche, Speck, Charlotten und Käse belegt....Pfeffer drauf....7 Minuten backen......KÖSTLICH!!!

12.11.2022 18:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das war Mega lecker ! Vielen Dank

20.11.2021 21:00
Antworten
flogockel

perfekt

14.01.2021 05:14
Antworten
Nicmi12

Hallo, da ich noch eine Packung Yufkateig übrig hatte und mir das Rezept quasi über den Weg gestolpert ist, musste ich dieses Rezept einfach mal ausprobieren und ich muss sagen: Wir sind schwer begeistert. Creme fraiche wurde mit Salatkräuter gewürzt, Zwiebeln, Schinkenspeck und Emmentaler drauf... absolut klasse! Vielen Dank

12.03.2020 20:17
Antworten
gabipan

Hallo! Habe das Rezept heute ausprobiert - mit einer 250g-Pkg. Teig (10 Blätter) und habe 5 Blätter übereinandergelegt. Creme fraiche habe ich mit Schnittlauch, Petersilie, Kräutersalz, Pfeffer, Knoblauch und etwas Milch cremig gerührt und mit 1 Zwiebel und 5 dag Speck belegt, darüber kam Goudakäse - sehr lecker - allerdings ganz ohne Zwiebel bzw. Speck kann ich es mir nicht gut vorstellen. Fotos folgen. LG Gabi

28.07.2009 15:24
Antworten
VeggieJaNina

Danke für die Foto's, die schauen ja richtig lecker aus! LG, Janina

14.08.2009 14:50
Antworten
mapaphi

Wieviel Teigplatten nimmt man denn da? In einer Packung sind ja ne ganze Menge drin. Danke schonmal

17.05.2009 19:44
Antworten
VeggieJaNina

Hallo, das ist schwer zu sagen, es gibt kleinere und größere Packungen, große rechteckige Teigplatten und kleinere Dreiecke. Ich mache es nach Gefühl, so dass an jeder Stelle ca. 4-5 Schichten übereinander sind. Das geht mit den großen Platten einfacher als mit den Dreiecken, die Großen reißen allerdings gerne mal schon beim Auspacken! Es ist aber überhaupt nicht schlimm, wenn es nicht ganz gleichmäß dick ist, weil der Teig ja schon so gut wie gar ist. Noch ein Tipp zum Lagern von Resten (die man übrigens super zu dem Zigarrenbörek hier aus der Datenbank verarbeiten kann): Den Teig in der Verpackung lassen und diese mit einem Clipverschluss zusammenhalten. Dann hält der Teig ohne Probleme noch einige Zeit, ansonsten trocknet er sehr schnell aus!

17.05.2009 20:25
Antworten
mapaphi

Vielen Dank für die schnelle Antwort!!!

20.05.2009 11:33
Antworten