Backen
Winter
Weihnachten
Kekse
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


BiNas Schokostäbchen

ergibt ca. 50 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.05.2009 80 kcal



Zutaten

für
50 g Walnüsse, gemahlen
200 g Butter
100 g Puderzucker
50 g Schokolade, zartbitter
1 EL Eigelb
1 EL Weinbrand oder brauner Rum oder Milch
2 EL Kakaopulver
300 g Mehl
50 g Kuvertüre, zartbitter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die weiche Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren. Die Schokolade fein raspeln. Eigelb, Weinbrand, 1 EL Kakaopulver, Walnüsse und Schokolade unterrühren. Nach und nach das Mehl dazugeben und mit den Händen zu einem Teig verkneten, in Folie wickeln und 30 Minuten kaltstellen.

Den Backofen auf 160°C, Umluft: 140°C, Gas: Stufe 2 vorheizen. Je 1 TL Schokoladenteig abstechen, ich nehme ca. 15 g, damit sie nicht zu groß werden, dann sind sie nämlich zu mächtig. Den abgestochenen Teigball mit den Fingern zu etwa 4 - 5 cm langen Stäbchen rollen. Ich mache sie meistens in etwa so lang und dick wie meinen Zeigefinger (7 cm).

Die Teigstäbchen mit Abstand zueinander (etwa 2 cm) auf ein mit Backpapier ausgelegt Backblech legen. Für ein paar Minuten in den Froster stellen, damit sie im Backofen nicht zu sehr auseinander laufen und schön die Stäbchenform behalten. Etwa 10 - 15 Minuten backen. Auf dem Backblech etwas abkühlen lassen.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und in eine Spritztüte füllen, damit die Stäbchen verzieren. Anschließen das restliche Kakaopulver fein drüber sieben und trocknen lassen.

Auch wenn man nach gemahlenen Walnüssen manchmal im Laden etwas suchen muss oder selbst mahlen muss, der Geschmack ist mit Haselnüssen ein völlig anderer, zwar auch nett, aber es geht nichts über Walnüsse für dieses Rezept!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelmary

Hallo, kann dieses Plätzchenrezept gut weiterempfehlen. Wenn der Teig gut durchgekühlt ist, dann immer so ca. 12 g abwiegen, eine Kugel rollen und diese dann zu einem Würstchen formen. Geht ganz schnell, da sich der Teig super bearbeiten ließ. Uns schmecken die Plätzchen richtig gut und es gibt dafür 5 Sterne und paar Bilder.

16.12.2014 19:59
Antworten
webcat

Hallo Bina, habe sie gestern gebacken mir war nur das rollen so viel arbeite habe sie dann wie Kekse gemacht und habe die Kuvertüre einfach mit einem Pinsel auf die Kekse gemacht waren sehr lecker sogar meine Mutter hat sie gegessen obwohl sie nicht so der Schokoladentyp ist lg webcat

29.07.2011 10:58
Antworten