Vegetarisch
Camping
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Sommer
Studentenküche
Vorspeise
einfach
gekocht
raffiniert oder preiswert
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tomaten - Paprika - Nudeln

à la werwolf

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.05.2009 942 kcal



Zutaten

für
300 g Bandnudeln, orange
2 Tomate(n)
1 große Paprikaschote(n), rot
1 halbe Zwiebel(n)
200 ml Sahne
3 EL Gewürzmischung, Maggi Nr. 6
3 EL Kräuterfrischkäse
1 Spritzer Tomatenmark
etwas Zucker
2 EL Öl
Kräuter, frische, nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
942
Eiweiß
35,68 g
Fett
33,26 g
Kohlenhydr.
122,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Die Tomaten häuten und in Würfel schneiden. Die Paprikaschote waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel ebenfalls in Würfel schneiden.

Die Zwiebeln in Öl anbraten, mit Sahne ablöschen und Tomaten und Paprika dazu geben. Den Frischkäse, Tomatenmark, die Gewürzmischung und Zucker hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und mit den Nudeln mit Kräutern garniert anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Bei mir gabs Spätzle. Fürs farbliche Gesamtergebnis mit einer grünen Paprika. Statt Maggi würzte ich mit Salz und Pfeffer und im Frischkäse war Knoblauch. Sahne ersetzte ich auch zur Hälfte mit Milch. 20g Paprikasalami, die verbraucht werden wollten, wurde unter die Nudeln gemischt. Schöne Idee, schnell gemacht und lecker. Gruß movostu

19.12.2017 14:20
Antworten
sunshine_girl21

Wirklich sehr lecker :-) Habe reichlich tomaten verwendet, großzügig Tomatenmark, zuerst alles angebraten und auch sucuk in würfeln hinzugefügt, und erst dann alles mit Sahne abgelöscht. Sahne habe ich teils durch milch ersetzt. Gewürzmischung habe ich nicht verwendet, habe es selber gewürzt. Zucker habe ich weggelassen. Lg

06.07.2009 18:27
Antworten