Geräucherte Forellenfilets auf Spinat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 10.05.2009



Zutaten

für
1 EL Margarine oder Öl
1 Zwiebel(n), gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst
600 g Blattspinat, TK, angetaut
½ TL Salz
½ TL Pfeffer
¼ TL Muskat
3 EL Senf, milder
3 EL Senf, scharfer
1 EL Zitronensaft
180 g Sauerrahm
3 EL Milch
4 Stück(e) Forellenfilet(s), geräucherte
½ Handvoll Mandelblättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Spinat:
Zwiebel und Knoblauch im Öl oder Margarine andünsten, den Spinat zugeben und ganz auftauen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Vom Feuer nehmen

Sauce:
Senf, Zitronensaft, Rahm und Milch vermischen und mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Hälfte davon unter den Spinat mischen.

Den Spinat in eine gefettete Gratinform geben, die Forellenfilets darauf verteilen und mit der restlichen Sauce überziehen. Die Mandelblättchen darüber streuen.

12 - 15 Minuten in der Mitte des vorgeheizten Ofens bei 250 Grad überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

StemmerE

Danke noch für deinen Kommentar, habe den Fetakäse weg gelassen. Es hat uns gut geschmeck und wird sicher Mal wieder gemacht!!

19.04.2016 10:06
Antworten
Chefkoch_Heidi

Die Schritt für Schritt Anleitung wurde nicht von der Einstellerin des Rezeptes erstellt, die Variation mit Feta ist also nicht original. Du kannst es entweder ohne den Feta nachkochen oder, wie aus der SfS-Anleitung ersichtlich, beim Einschichten (Schritt 3) noch den Feta in Bröckchen dazugeben. LG Heidi

30.03.2016 09:11
Antworten
StemmerE

im Rezept steht kein Schafskäse, in der Anleitung ist er aufgelistet, kommt der nun rein und wo? steht auch nicht in der Anleitung. Ich möchte das Rezept gerne nachkochen, würde mich über eine Antwort sehr freuen!

29.03.2016 20:02
Antworten
Gina-59

Hallo Liska, es freut mich dass das Gericht gut angekommen ist . Mit Mangold habe ich es noch nie probiert , aber ich kann es mir sehr gut vorstellen dass es eben so gut schmeckt . Reis passt natürlich auch sehr gut dazu. Liebe Grüsse Gina

24.11.2013 20:01
Antworten
Liska

Ich habe das Gericht heute mit Mangold nachgekocht und es war sehr lecker. Da ich nur eine Sorte Senf hatte, habe ich den ganzen Becher genommen (200 ml) sowie auch den ganzen Becher Saure Sahne (200 g). Milch hatte ich nicht., so musste ich mit Wasser aushelfen. Als Beilage gab es Reis und es hat sehr gut gepasst. Das Rezept kommt in meine Sammlung und wird immer wieder gekocht werden. Liska

24.11.2013 19:32
Antworten
Gina-59

Freut mich dass es dir geschmeckt hat . ich muss die Forellenfilet auch wieder mal machen . Sie sind wirklich sehr lecker . L.g, Gina

26.08.2012 01:56
Antworten
uvessen

Ich habe dieses Rezept heute ausprobiert, weil ich F-Filets und Spinat da hatte und was "Leichtes" suchte. Sehr lecker, und das mit nur ganz wenig Kalorien! Ich mache seit 14 Tagen Diät und das war das leckerste Essen in dieser Zeit. Weil es aber meine heutige Haupmahlzeit (ohne weitere Kohlenhydrate) war, habe ich es noch mit ein paar schwarzen Oliven und einem Eiweiß in der restlichen Soße zum überbacken angreichert.

25.08.2012 21:36
Antworten