einfach
Fleisch
Geflügel
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schmoren
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Urmelis schnelle Puten - Buttergemüse - Tomaten - Pfanne

mit einer leichten Balsamico - Note

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.05.2009 442 kcal



Zutaten

für
300 g Putenbrust, kann auch etwas mehr sein
1 EL Mehl
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Pkt. Gemüse, TK (Buttergemüse)
8 Cherrytomate(n), klein geschnitten
40 g Kräuterbutter
2 EL Tomatenmark
3 EL Aceto balsamico
250 ml Hühnerbrühe
3 EL Sherry
2 EL Schmand
Kräutersalz oder normales Salz
Pfeffer
Zitronenpfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
442
Eiweiß
36,51 g
Fett
20,84 g
Kohlenhydr.
21,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch in Streifen schneiden und in eine Schüssel mit Deckel geben, Mehl darüber stäuben und gut schütteln, damit das Fleisch vom Mehl bedeckt ist. Die Zwiebel fein würfeln und die Tomaten in Stücke schneiden.

Eine Pfanne mit Kräuterbutter erhitzen, das Fleisch darin rundum braun anbraten, pfeffern, dann heraus nehmen und salzen. Zwiebelwürfel im Bratfett anbraten, dann das Buttergemüse (wenn möglich leicht angetaut) zusammen mit den Tomaten in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 2 Minuten dünsten. Die Hitze etwas hoch drehen, das Tomatenmark kurz mit anschwitzen und mit dem Balsamico ablöschen. Die Brühe dazu gießen und kurz aufkochen lasen. Das Fleisch wieder dazu geben und bei milder Hitze in ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.

Mit Kräutersalz, Pfeffer, Zitronenpfeffer, Sherry und evtl. noch etwas Balsamico abschmecken. Den Schmand unterrühren.

Reis oder Nudeln dazu servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rauchbart86

Liebe Urmeli, Vielen Dank für das tolle Rezept 😍 Ich hab zwar auf Zwiebeln und den Sherry verzichtet, lag aber daran, dass unsere kleine Maus mit isst. Eine tolle Idee und es wurde schon aus der Pfanne genascht 😅 LG

03.05.2019 11:46
Antworten
urmeli75

das freut mich, vielen dank! lg urmeli75

03.05.2019 14:45
Antworten
Yogi31805

Danke für das Rezept. Sehr lecker auch ohne Sherry 👍👍

13.10.2018 16:37
Antworten
urmeli75

das freut mich! lg urmeli

13.10.2018 16:46
Antworten
gieselchen

Schon vor langer Zeit hatte ich das Rezept ausgedruckt. Das war ein großer Fehler, denn wieder für uns ein perfektes Essen von Urmeli75 Statt Schmand nahm ich Crème fraiche, alles andere wie angegeben. Der Balsamico und der Sherry, das gab einen tollen Geschmack. TK-Gemüse hatte ich nur mit Butter vorrätig. Die Kräuterbutter zum Anbraten - genial -. Vielen, vielen Dank, Gruß Gieselchen

08.01.2013 20:18
Antworten
redraven

Ein sehr einfach zubereitetes und leckeres Pfannengericht. Könnte mir die Pfanne auch mit Hackfleisch oder auch mal ganz ohne Fleisch gut vorstellen. Viele Grüße redraven

07.07.2010 14:22
Antworten
tapasita

Ich habe das Rezept vor einigen Tagen ausprobiert und bin begeistert. Allerdings habe ich einige Änderungen vorgenommen. Ich habe zum anbraten Olivenöl genommen und eine TK-Gemüsemischung ohne Butter. Den Sherry habe ich auch weggelassen (wird das nächste Mal aber sicher nachgeholt) und statt Schmand habe ich saure Sahne genommen. Alles in allem jedoch finde ich es sehr lecker und werde es sicher öfter kochen. Danke für die Anregung!!!

29.04.2010 13:27
Antworten
Stefanie1967

Hallo Urmeli, ich habe Dein Gericht heute bereitet und muss leider sagen, dass es mir nicht so geschmeckt hat. Irgendwas stört mich. Sohnemann fand es ganz gut. Ich werde auf jeden Fall nochmal damit rumexperimentieren - die Idee ist gut. Lieben Dank und viele Grüße Stefanie

22.06.2009 19:44
Antworten
urmeli75

hallo stefanie, tja, schade, aber geschmäcker sind nun mal verschieden...trotzdem danke für deine bewertung. grüße urmeli75

23.06.2009 18:30
Antworten
italialady

Hallo, habe vorhin Putenbrust aus dem TK geholt und wußte nicht was ich damit zu Mittag zaubern könnte. Nun habe ich dein Rezept entdeckt. TK Buttergemüse habae ich diese Woche gekauft. Die anderen Sachen habe ich da. Also ab in die Küche und loslegen. Werde natürlich darüber berichten was meine Männer dazu sagen. Ciao und LG Italialady

11.06.2009 11:20
Antworten