Griechischer Nudelauflauf


Rezept speichern  Speichern

so schmeckt das griechische Nationalgericht 'Pastitsio' uns am besten

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.05.2009



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n)
2 m.-große Tomate(n)
250 g Nudeln, (Makkaroni)
350 g Hackfleisch
1 EL Tomatenmark
100 g Parmesan, geriebener
½ Tasse Semmelbrösel
2 EL Margarine
2 EL Mehl
½ Liter Milch
3 Ei(er)
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Da wir sehr gern Nudelgerichte und Aufläufe aller Art essen, habe ich schon viele Rezepte für Pastitsio ausprobiert. Dieses hier ist das allererste, das ich vor vielen Jahren ausprobiert habe und es ist das, das uns immer noch am besten schmeckt.

Zwiebel würfeln, Tomaten häuten und ebenfalls würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen, Hackfleisch zufügen und während des Anbratens mit der Gabel zerkrümeln. Tomatenstückchen und Tomatenmark zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Wasser zufügen. Etwa eine halbe Tasse. Diese Mischung 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Währenddessen die in Stücke gebrochenen Makkaroni (man kann sie auch ganz lassen) in kochendem Salzwasser garen.
Wenn sie fertig sind, abtropfen lassen und mit der Hackfleischmischung vermengen. Nun fügt man die Hälfte des Parmesans hinzu und vermengt ihn mit den Nudeln. Die Nudel-Hackfleischmischung in eine mit Semmelbröseln ausgestreute Auflaufform füllen.

Nun 2 EL Margarine erhitzen, Mehl zufügen und anschwitzen. Mit Milch ablöschen, dabei gut durchrühren (Schneebesen!) damit keine Klümpchen entstehen.
Die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und aufkochen lassen. Dann die Soße vom Herd nehmen.
Die Eier verquirlen, mit etwas Salz und Muskat würzen und unter die Soße rühren. Nun die Soße kurz wieder aufkochen lassen und den restlichen Parmesan zugeben.
Diese Soße auf die Nudel-Hackfleischmischung geben und verteilen.
Bei 220 Grad ca. 30 - 40 Minuten backen. Der Auflauf soll eine schöne goldbraune Kruste bekommen. Zum Servieren in quadratische Stücke teilen.
Schmeckt auch wieder aufgewärmt sehr gut.
Parmesan kann man auch weglassen, falls man ihn nicht mag, oder keiner im Haus ist. Bei den Eiern nehme ich es mit der Stückzahl auch nicht so ganz genau, mit zweien habe ich das Gericht auch schon zubereitet.

Dazu passt ein frischer, grüner Blattsalat sehr gut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

prinzessin69

Es war sehr lecker, nächstes mal werde ich nur etwas kräftiger würzen. 😉😋😋😋

03.02.2021 21:50
Antworten
Polyhymnia99

Es fehlt der Zimt - der gehört unbedingt ins Pastitsio, wenn es denn griechisch sein soll.

21.07.2020 09:39
Antworten
karin510

Hallo, danke für den Tipp. Das Rezept stammt zwar aus einem Kochbuch für griechische Küche, trotzdem werde ich deinen Tipp sehr gerne mal ausprobieren, kann mir vorstellen, dass das mit dem Zimt gut passt. LG

21.07.2020 21:46
Antworten
Chrissi1990

Sehr, sehr, seeeehr lecker. Im Bezug auf das Essen von Mutti, könnt ich es fast bereuen, nicht mehr zuhause zu wohnen :-D

22.09.2014 19:08
Antworten
karin510

Freut mich, dass er dir immer noch schmeckt :-D Danke für den Kommentar und die gute Bewertung :-)

22.09.2014 22:18
Antworten
Nitilein

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt. Ich habe allerdings weniger Parmesan genommen, weil mein Mann den nicht so mag. So hat er es gar nicht gemerkt. Danke für das Rezept. LG Anita

09.08.2009 17:09
Antworten
karin510

Hallo, danke für deinen netten Kommentar und die gute Bewertung :-)) Das mit dem Parmesan ist Geschmackssache, wenn man ihn nicht so gerne mag, kann man natürlich weniger nehmen. :-)) LG Karin

10.08.2009 18:58
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe den Nudelauflauf ausprobiert, allerdings mit VK-Penne anstelle der Makkaroni - ließ sich deswegen nur etwas schlecht in Stücke teilen. Habe für 3 Portionen gekocht, nur die Parmesanmenge nicht erhöht, statt Tomaten gab es gehackte Tomaten aus der Dose. Hat locker für 4 Portionen gereicht (es gab noch ein paar Ofen-Zucchini als Beilage). Schmeckt sehr gut, wenn auch etwas gehaltvoll. LG Gabi

15.07.2009 15:13
Antworten
karin510

Hallo Gabi, danke für deinen Kommentar und die gute Bewertung :-)) Es freut mich, dass der Auflauf geschmeckt hat. Ja, gehaltvoll ist er, aber man muss sowas ja nicht jeden Tag essen ;-)) Ich habe den Auflauf auch schon mit anderen Nudelsorten zubereitet, komme aber immer wieder auf Makkaroni zurück. Zucchini als Beilage hört sich gut an und wird beim nächsten Mal ausprobiert. LG Karin

15.07.2009 17:13
Antworten
karin510

Danke für die tollen Fotos :-)))

05.08.2009 11:14
Antworten