Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Pasta
Saucen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Fisch
Frühling
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Tagliatelle mit Lachs, grünem Spargel und Orangensahnesauce

leichtes Gericht für Spargelfans

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.05.2009



Zutaten

für
500 g Spargel, grüner
400 g Lachsfilet(s)
500 g Tagliatelle
200 ml Sahne oder Cremefine
1 Orange(n), abgeriebene Schale und Saft davon
Salz und Pfeffer, weißer
1 Msp. Safran
2 EL Orangenlikör
½ Zitrone(n), Saft davon
40 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Tagliatelle in reichlich Salzwasser bissfest kochen.

Den grünen Spargel nicht schälen, sondern nur eventuelle harte Stellen oder trockene Enden entfernen. Den Spargel schräg in ca. 2-3 cm lange Stücke schneiden. Den Lachs in ca. 2 mal 2 cm große Stücke schneiden, salzen und pfeffern und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Die Butter in einer hohen Pfanne schmelzen, den Spargel hinein geben und bei voller Hitze 3-4 Minuten braten, danach auf mittlere Hitze reduzieren, den gewürfelten Lachs hinzu geben und weiter 5 Minuten lang braten.

Mit dem Orangenlikör ablöschen und danach den Orangensaft hinzu geben und einmal aufkochen lassen. Safran, geriebene Orangenschale und Sahne hinzu geben und köcheln lassen, bis die Sauce sämig wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Man kann nun entweder die Nudeln mit in die Pfanne geben und alles miteinander vermischen oder dekorativ getrennt auf Tellern anrichten.

Dazu einen leichten Weißwein reichen und der Abend ist perfekt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ralley55

Die Idee mit Lachs und grünen Spargel ist toll. Da wir keine Orangensauce bekommen haben und auch nicht selber machen wollten haben wir einfach Hollandaise-Sauce genommen und das ganze Gericht war super lecker. Kann man nur empfehlen mal auszuprobieren.

05.04.2019 12:05
Antworten
suppen_uli

Wir hatten heute dieses raffinierte Gericht. Die Soße ist ein Knaller, der Orangenlikör und der Safran sind raffiniert. Statt Tagliatelle hatte ich Orecchie dazu. Mein Mannmeinte, das könnte er jeden Tag essen. LG suppen_uli

16.05.2018 16:51
Antworten
Archeheike

Hallo, gestern gab es bei mir das leckere Gericht. Ich musste Spaghetti nehmen, den Orangenlikör habe ich weggelassen, dafür kam mehr Orangensaft rein. Es hat sehr gut geschmeckt. LG Heike

13.05.2018 09:59
Antworten
Tinchen159

Sehr lecker!

18.04.2017 18:38
Antworten
Hessin1890

Sehr harmonisch auch mit weißem Spargel. Gekocht habe ich mit dem was die Küche hergab. Zum Ablöschen Orangenlikör und etwas Weißwein, statt Orange nur Orangensaft, Sahne und Crème fraîche zum Verfeinern und Abrunden. Den schönen frischen Lachs wollte ich sehr saftig und habe ihn daher in große Würfel geschnitten und nur kurz in der heißen Soße ziehen lassen. Salzen und pfeffern des Fisches ist unnötig, er bekommt genug Aroma durch die Soße. Beim endgültigen Abschmecken der Soße darf nur ganz vorsichtig gerührt werden, die Lachswürfel blättern leicht auf und könnten zerfallen. Deshalb gab es bei mir separat -und nicht darunter- zarte Eierbandnudeln.

03.05.2015 23:26
Antworten
sonrisa77

Dieses Gericht war sehr lecker. Da wir noch weißen Spargel vom letzten Frühjahr eingefroren hatten, haben wir diesen verwendet. Für 2 Personen haben wir einen ganzen Becher Sahne verwendet, da wir gerne mehr Soße mögen.

01.03.2014 00:50
Antworten
eorann

Hallo, die Kombination von Spargel und Lachs mit der Orange schmeckt sehr gut und passt auch super zu Pasta. Für alle, die sicher gehen wollen, dass ihr Lachs nicht zu fest wird, empfehle ich folgende Vorgehensweise: Spargel (die scheiben sollten recht dünn sein, ich mache sie immer ca. 3 mm dick, schräg geschnitten ist das sehr hübsch) und Lachs nach dem Anbraten (wobei es beim Lachs auch eher 3-4 als 5 Minuten sein dürften für meinen Geschmack) aus der Pfanne nehmen, dann die Sauce wie angegeben weiter herstellen - und erst ganz am Schluss kurz vor dem Servieren Spargel und Lachs wieder in die Sauce geben für ein oder zwei Minuten zum Wärme annehmen. lg eorann

01.05.2012 18:03
Antworten
don_daniel

Hallo! Ich habe dieses Rezept heute in einer alkohoöfreiern Variante gekocht. Das war sehr lecker. Weil einige Gäste etwas spät kamen, war der Lachs etwas zu fest - da muss man halt drauf achten. Vielen Dank jedenfalls für die Idee. LG, Don Daniel

27.04.2012 16:05
Antworten
Marimuh

Hallo! Von der Idee her fand ichs super, nur ist leider der Lachs irgendwie etwas zäh geworden. Vielleicht hab ich auch was falsch gemacht? Auf jeden Fall ist es einfach und schnell zuzubereiten. Liebe Grüße

24.04.2010 20:10
Antworten