Bewertung
(11) Ø3,77
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
11 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.05.2009
gespeichert: 130 (0)*
gedruckt: 571 (3)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.12.2006
335 Beiträge (ø0,07/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Erbsen, frisch, geputzt oder TK-Erbsen
1 Stange/n Lauch
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Butter
1 Liter Hühnerbrühe
2 Bund Brunnenkresse
  Salz
  Pfeffer, schwarz oder weiß
150 ml Sahne oder Crème double
  Für die Klößchen:
Eiweiß
75 g Käse (Emmenthaler), gerieben
600 ml Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 450 kcal

Frische Erbsen aus den Schoten pulen. Dafür die Spitzen der Erbsenschoten abbrechen, den Faden entlang der Nahtstelle entfernen und die Schote öffnen. Die Erbsen waschen. Gefrorene Erbsen nicht auftauen.

Geputzte Zwiebel und gewaschenen Lauch in kleine Stücke schneiden.

Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Lauch ca. 5 Minuten anschwitzen. Die Geflügelbrühe zugeben und aufkochen lassen. Erbsen beigeben und garen. Frische Erbsen müssen auch nur 7 - 8 Minuten kochen, je nachdem, wie lange sie schon gepflückt sind. Wegen der grünen Farbe bitte beim Kochen nicht zudecken. Zwischendurch einmal umrühren.

Die fertig gekochte Suppe und die frische Brunnenkresse mit dem Mixstab sehr fein pürieren. Wer es ganz cremig mag, kann alles noch durch ein feines Sieb streichen. Die Suppe bis zur Fertigstellung der Schneeklößchen warm halten.

Für die Schneeklößchen das Eiweiß zu sehr steifem Eischnee schlagen. Den fein geriebenen Käse vorsichtig unterheben. Mit zwei nassen Esslöffeln jetzt 12 ovale Klößchen oder Bällchen formen. Ich nehme gerne die kleineren Teelöffel und erhalte pro Eiweiß 8 Klößchen.
Die Milch zwischenzeitlich aufkochen lassen, die Schneeflöckchen direkt reinlegen und ca. 3-4 Minuten nur leicht ziehen lassen. Nicht umdrehen. In einem Sieb abtropfen lassen.

Die Suppe noch mal erhitzen, aber nicht mehr kochen. Die Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen und die Klößchen einlegen.

Mit einigen Brunnenkresseblättchen und Pfeffer aus der Mühle garnieren. Brunnenkresse ist ein Heil- und Gewürzkraut und kann wie frisch gehackte Petersilie verwendet werden.

Die Käseklößchen schmecken intensiver, wenn sie in Milch gegart werden. Diese kann man durchgesiebt noch als Grundlage für eine Käsesauce nehmen. Wer Geruch und Aussehen von warmer Milch nicht mag, gart die Klößchen einfach in Wasser.