Backen
Frühstück
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Buttermilch - Biskuits

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 08.05.2009 245 kcal



Zutaten

für
245 g Mehl
100 g Maisgrieß, (Polenta)
2 ½ TL Backpulver
¼ TL Natron
1 TL, gehäuft Zucker
1 TL Salz
90 g Butter
175 ml Buttermilch

Nährwerte pro Portion

kcal
245
Eiweiß
5,05 g
Fett
9,92 g
Kohlenhydr.
33,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Ofen auf 230° Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Das Mehl, Maisgrieß, Backpulver, Natron, Zucker und Salz mischen. Die Butter in Würfel schneiden und mit der Fingern in das Mehl arbeiten - wie wenn man Streusel macht und so sollte das dann auch aussehen.
Dann gibt man die Buttermilch dazu und arbeitet sie unter die Mehlmischung, bis ein Teig entstanden ist.
Dieser Teig ist etwas weich und so sollte er auch sein. Man gibt ihn dann auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche und drückt ihn mit bemehlten Händen zu einem Rechteck von etwas mehr als 1 cm dicke. Dieses faltet man dann in Drittel wie einen Briefumschlag. Das drückt man wieder flach auf eine dicke von 2cm, lieber etwas mehr als weniger.
Mit einem runden Ausstecher von 8 cm werden dann Biskuits ausgestochen. Den Rest wieder zusammen kneten und die restlichen Biskuits ausstechen. Auf das vorbereitete Backblech legen und für 15 Min. backen bis sie leicht braun sind.

Die Biskuits schmecken lecker zum Frühstück mit Butter und Marmelade, aber auch zu einem deftigen Essen anstatt Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gartenliebe

Hallo! Der Teig ließ sich sehr gut verarbeiten, ausstechen kein Problem, Backverhalten im Ofen ideal, sind sehr schön aufgegangen. Optisch erinnerten sie uns an fluffige Toastbrötchen. Geschmacklich allerdings konnte ich hier keine Begeisterungsstürme erreichen, obwohl die Oberfläche sehr lecker-knusprig war, haben Biss- und Kaufgefühl nicht glücklich gemacht. Nun ja, es kann nicht immer jedem schmecken und man sollte es für sich selbst ausprobieren und dann erst urteilen. Freundliche Grüße, die Gartenliebe

14.04.2015 10:07
Antworten
stafford

Klasse Teile :-) Zutatenverhältnis ist perfekt...musste weder Mehl noch Buttermilch zugeben. Da ich kein Maisgrieß da hatte, habe ich ihn einfach mit Weichweizengrieß (der für Grießbrei) ersetzt. Hat super geklappt. Von der Konsistenz her ganz leicht körnig, aber nur ganz leicht...aber ich glaub sie sollen so sein...ich finds super. Innen schön flaumig, außen schön knusprig. Die Arbeit mit dem Ausstechen hab ich mir gespart. Einfach den Teig in 8 gleichgroße Stücke geschnitten und etwas ausgeformt. Vielen Dank für das tolle Rezept <3

16.11.2014 10:39
Antworten
Sanita20

Hallo Pumpkin-Pie, vielen Dank für dieses leckere Rezept. Wirklich sehr leicht und schnell zu machen. Gut als Lückenfüller wenn man noch Platz im Ofen hat. Hab sie schon zum zweiten Mal gebacken. Gestern die doppelte Portion. Die Hälfte davon hab ich etwas größer ausgestochen und zwischen 2 Lagen Käse und Kochschinken gelegt. Die andere Teighälfte trinkglasgroß. Dann alle mit Eigelb bestrichen wegen der Schönheit. Die Kleinen kann man so essen oder quer durchschneiden wie ein Brötchen und nach Wunsch belegen, egal was man drauf tut, sie schmecken immer sehr lecker. Ich esse gerade welche mit Briekäse dazwischen. Von mir bekommst Du 5 Sterne dafür. LG Sanita20

10.05.2014 14:28
Antworten
Backmouse

Hallo Pumpkin-Pie, ich wollte unbedingt mal etwas mit Polenta backen. Für das Rezept habe ich 630er Dinkelmehl genommen. Der Teig war ziemlich weich, ließ sich aber prima verarbeiten. Zum Ausstechen habe ich ein Macchiato-Glas genommen. Und auch die Backzeit bei Umluft 200° in der Mitte gebacken war optimal. Das ist mal ein etwas anderer Geschmack als die üblichen Brötchen. Sie sind so schön knusprig, auch in der Krume und trotzdem fluffig. Noch warm mit Butter bestrichen- einfach unvergleichlich gut. Liebe Grüße Backmouse

04.09.2013 15:50
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo ninina04, schön das du das Rezept probiert hast, das freut mich. Natürlich auch dir und deiner Familie diese Biskuits so gut geschmeckt haben. Hab vielen Dank, für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren und deine schöne Bewertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

19.04.2012 23:28
Antworten
wilana

Hallo Pumpkin-Pie, ich habe eine "doofe" Frage: Wie kann ich Maisgrieß ersetzen? Durch normalen Grieß? Würde das gehen? LG Wilana

25.07.2009 21:56
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Wilana, ich mache sie immer mit Maisgrieß, mit "normalem" Grieß wird das auch geschmacklich ein Unterschied sein. Wie gesagt ich kann dir dann nicht sagen wie sie ohne werden, auch von der Teigbeschaffenheit her. Ersetzen kann man den Maisgrieß eigentlich nicht, denn gerade der gibt diesen Biskuits den Geschmack den sie haben sollten. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

25.07.2009 22:53
Antworten
wilana

Ahh ja. Okey. Also müsste ich beim Einkauf auf Maisgrieß Ausschau halten. Habe nämlich noch nie damit gebacken oder gekocht. Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Wilana

25.07.2009 23:10
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Wilana, schau einmal nach " Polenta " das findest du bestimmt eher, das ist Maisgrieß. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

25.07.2009 23:42
Antworten
wilana

Hallo nochmal, habs gefunden! Aber nicht gerade günstig diese Polenta. Wie ist denn bei euch der Preis? Habe für 500g € 2,50 gezahlt. Also, bin jetzt ausgerüstet, werde mich demnächst an die Biskuits ran machen! Wilana

27.07.2009 14:45
Antworten