Fleisch
Hauptspeise
USA oder Kanada
Party
Eintopf
Dünsten
Hülsenfrüchte
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Cowboy - Bohnen

Gebackene Bohnen nach Cowboy Art, Chuckwagon beans oder Baked beans

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.05.2009 444 kcal



Zutaten

für
500 g Kidneybohnen, Borlotto- oder Wachtel-, getrocknete
2 EL Butter
1 Zwiebel(n), (gehackt)
2 Zehe/n Knoblauch, (gehackt)
400 ml Bier, Vollbier (Malzbier geht auch)
60 ml Worcestershiresauce
60 g Zucker, braun
2 EL Senf, Dijon-
1 EL Paprikapulver, (edelsüß)
6 Chilischote(n), rote (klein geschnitten)
1 TL Chilischote(n), rote, getrocknete, zerstoßen
1 TL Thymian, getrockneter
¾ Liter Tomatensaft
100 g Frühstücksspeck (Bacon), in Streifen geschnitten
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener

Nährwerte pro Portion

kcal
444
Eiweiß
15,37 g
Fett
19,58 g
Kohlenhydr.
43,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 30 Minuten
Die Bohnen mit kaltem Wasser bedecken und über Nacht einweichen.

Den Backofen auf 150°C vorheizen.
Die Butter in einem großen, schweren Topf bei schwacher Hitze zerlassen. Die Zwiebel hinzufügen und 1 Minute anbraten. Den Knoblauch dazugeben und 4 Minuten mitbraten. Alle Zutaten von Bier bis Thymian sowie 1/8 l Tomatensaft unterrühren. Zum Kochen bringen und 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Bohnen abgießen und dazu geben, umrühren. Speckstreifen auf die Bohnen geben, 3/8 l Tomatensaft angießen und zugedeckt 2 Stunden im Backofen garen. Die Temperatur auf 130°C herunter schalten und die Bohnen noch 5 Stunden garen, bis sie weich sind. Zwischendurch Tomatensaft dazu gießen, damit die Bohnen nicht austrocknen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Um jetzt gleich alle Skeptiker zu beruhigen: Die Bohnen sind nach 7 Stunden Garzeit nicht verkocht!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

man-sao

Habt Ihr den Speck vorher knusprig abgebraten, bevor Ihr den in Streifen geschnitten und zu den anderen Zutaten gegeben habt?? (Röstaromen...!)

11.08.2019 23:49
Antworten
Hapalidae

Hallo man-sao, bitte entschuldige die verspätete Antwort. Ich habe den Speck nicht angebraten, legt man ihn so obenauf, trocknet das Gericht im Ofen nicht aus. Zusätzliche Röstaromen sind nicht erforderlich, der Geschmack kommt durch die Zutaten von allein. Man sollte keinesfalls zu oft umrühren, nur mal die Oberfläche nach unten drücken, damit diese wieder befeuchtet ist. Da ich zwischenzeitlich kein Fleisch mehr esse, lasse ich den Bacon ganz weg und schmecke mit Rauchsalz ab. Viele Grüße Birgit

12.10.2019 19:01
Antworten
agnusdie

Howdy Hapalidae, danke, danke und nochmals danke für das tolle Rezept. Ich hatte noch ein schönes Fläschchen Schwarzbier übrig und weil ich Chilischoten vergessen hatte einzukaufen ersatzweise mit Sambal Oelek gearbeitet - es war (dennoch) ganz prima! Weil die Frage zur Garzeit mehrfach kam möchte ich folgende Erfahrung beisteuern: etwas mehr als 24h gewässerte (getrocknete rote Kidney) Bohnen hatte ich hälftig mit denen aus der Dose 45 Min bei 200°C durchgeballert, gelegentlich umgerührt, dann den Bacon drauf, restlichen Tomatensaft angegossen und nochmal 1h bei 150°C fertiggegart, diesmal ohne Rühren. (alles mi Umluft). Für unseren Geschmack sehr gut! Beste Grüße, agnusdie.

07.03.2018 22:38
Antworten
Ellizza

Also, die lange Garzeit im Ofen ist natürlich nur und ausschließlich rational, wenn der Ofen auch ein Ofen zum Heizen ist. Im modernen Haushalt werden die Bohnen nach der Einweichzeit im Schnellkochtopf unter Druck etwa 20 Minuten gegart, dann lässt man diese in der ohnehin auf dem Herd hergestellten Soße in dieser auf dem Herd köcheln, vorgeschlagen weitere 20 min. Erst zum Schluss kommt das Ganze ohne Deckel in den Ofen oder kleinen Elektrogrill (je nach Menge) auch für höchstens 20 min, dann können sich die ofentypischen Röstaromen entwickeln.

24.01.2018 08:22
Antworten
oktolyt

Leider habe ich die Bohnen auch nach (beim zweiten Versuch) deutlich verlängerter Zeit im Ofen nicht weicher als bissfest bekommen. Keine Ahnung woran das lag. Für mich selber war's in Ordnung, die Gattin hätte es sich aber eine Nuance weicher gewünscht. Trotzdem allerdings insgesamt eine überaus schmackhafte Angelegenheit. Könnte mir vorstellen, auch einfach die Soße mal ohne die Bohnen zu machen und entsprechend eingekocht als BBQ-Soße zu verwenden o.ä. Das zu verwendende Bier eröffnet je nach Sorte da ja so einige Geschmacksmöglichkeiten.

21.07.2016 14:32
Antworten
bravopunk

Einfach hervorragend. Sensationelles Rezept :-) Nur den Backofen 5h im Auge behalten zu müssen ist etwas nervig, aber man muss ja nicht daneben stehen.

22.11.2010 21:52
Antworten
bravopunk

Die Bilder sind auch lustig :-D

22.11.2010 21:53
Antworten
B-B-Q

hi guys gab's gestern als Beilage, allerdings ohne Chilis und bacon, dafür einen Schuss liquid smoke (Foto folgt) war einfach sensationell... c u Mike

06.06.2010 12:38
Antworten
apples77

Da ich meinem Backofen an dem Tag für andere Dinge benötigte, habe ich das Rezept nur als Grundlage benutzt und alles im Topf zubereitet, da dann aber auch 3-4 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es im Backofen noch etwas besser ist, aber ich fand es so schon richtig gut! Der Geschmack von dem dunklen Bier und den anderen Gewürzen passte prima, so hatte ich mir die Cowboy Beans vorgestellt, bzw. ähnlich auch in den USA gegessen. Werde ich sicher nochmal machen, wenn ich Lust auf deftige Bohnen habe. Danke für das Rezept, apples

20.08.2009 13:04
Antworten
phoenix_ft

war eine super Hilfe - so konnte ich zum Ende das frische Brot backen was in Kombi mit den Bohnen einfach klasse war ;)

03.07.2014 11:08
Antworten