Original holländische Poffertjes


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 09.05.2009 409 kcal



Zutaten

für
300 ml Milch
250 g Weizenmehl
½ Würfel Hefe
4 Eigelb
2 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
Fett zum Ausbacken
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
409
Eiweiß
15,62 g
Fett
15,64 g
Kohlenhydr.
50,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Hefe in ca. 100 ml erwärmter Milch auflösen und ca. 10 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Eigelbe und die restliche lauwarme Milch schaumig rühren. Mehl, Salz und Hefegemisch unterrühren. Das Ganze zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Die Eiweiße steif schlagen und unter die Masse ziehen (nicht mehr stark rühren). Dann die Vertiefungen der Pfanne fetten, jeweils bis zum Rand füllen und goldbraun backen. Mit einer Gabel wenden und von der anderen Seite ebenfalls goldbraun backen. Noch warm in Puderzucker wenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badgirl110

Ich hab das Rezept heute ausprobiert und muss sagen, dass die Poffertjes sehr fluffig geworden sind. Vom Geschmack war meine Familie und ich aber überhaupt nicht begeistert, denn so ganz ohne Zucker im Teig, schmecken die Teilchen gar nicht. Da hilft der drüber gestreute Puderzucker auch nicht...

11.12.2019 17:41
Antworten
knallhuber

Hallo MilkyWayBOY, auch wenn das hier keine original holländischen Poffertjes sein sollten, finden wir die hier trotzdem am Leckersten :o). Ich hatte eh ein Rezept für schleswig holsteinische Futjes gesucht und diese hier schmecken genau, wie ich sie kenne. Das Rezept ist leicht umzurechnen, sie lassen sich super ausbacken und sind nicht zu süß. Als Variante kann man seine "Poffefutjes" auch noch mit Pflaumenmus oder Apfelmus füllen. Liebe Grüße sendet dir Nic

25.07.2018 15:41
Antworten
ellejulie

Der Unterschied zwischen Pfannkuchen und Poffertjes ist nicht nur die Groesse sondern auch das Mehl. Meist ist es ein Teil Buchweizenmehl und ein Teil Weizenmehl. Bei chefkoch gibt es ein Rezept ¨Altholländische Poffertjes Dies ist das altholländische Rezept für die echten Poffertjes, mit Hefe gebacken¨ und bei Rezepte-Wiki ein aehnliches. Hier in den Niederlanden werden auch reine Weizenmehl Pfannkuchen als Poffertjes verkauft (besonders an Touristen) aber die meisten wissen, dass es eigentlich gar keine sind. Das typische an Poffertjes sind der etwas nussige, fast herbe Geschmack bedingt durch das Buchweizenmehl und auch dass die Poffertjes nicht ganz ausgebacken werden, also der Kern noch etwas ¨weich¨ ist. Wenn man das mit Weizenmehl macht schmeckt das wirklich nicht gut.

02.10.2012 14:19
Antworten
MilkyWayBOY

Ich habe das Rezept vom Betreiber der Poffertjes Bude hier aus der Region. Der verkauft es als original holländisch aber das muss ja nicht unbedingt stimmen. Als Niederländerin kannst du mir garantiert ein besseres Rezept liefern oder? Wäre auf jeden Fall interessant zu erfahren, wie ein original niederländisches Rezept aussieht. Ich würde mich drüber freuen. Gruß

02.10.2012 12:42
Antworten
ellejulie

Sorry, das sind keine original hollaendischen Poffertjes. Mehr American Pancakes. Gruesse aus den Niederlanden.

02.10.2012 10:16
Antworten