Spinat - Lasagne mit Schinken und Schafskäse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 05.05.2009



Zutaten

für
12 Lasagneplatte(n), ohne Vorkochen
500 g Blattspinat, TK
50 g Butter
1 ½ Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Gemüsebrühe, gekörnte
¼ Liter Milch
½ Liter Wasser
1 EL Mehl
4 Scheibe/n Kochschinken, dünn und groß, ca. 200 g
150 g Schafskäse, weich und fett, z.B. korsischer
Salz und Pfeffer
Muskat
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln, in der Butter glasig anschwitzen. Mit gekörnter Brühe und Mehl bestäuben und ganz leicht angehen lassen. Mit Milch und Wasser ablöschen und leicht sämig einkochen. Salzen und pfeffern, etwas frisch geriebene Muskatnuss dazu geben.
Schinken in ca. 2 cm große Quadrate schneiden.

Eine für drei nebeneinander liegende Lasagneblätter möglichst genau passende Form mit einem Spiegel der Sauce versehen.
Den aufgetauten Spinat in die Sauce geben und gut vermischen.
Drei Lasagneplatten einschichten und mit Spinatmischung und darüber Schinkenstückchen belegen.
Entsprechend fortfahren und auf die oberste Lasagneschicht den restlichen Spinat ganz dünn, aber gleichmäßig verteilen.
Den Schafskäse fein krümeln (ist bei weichem Schafskäse ein bisschen fummelig) und so gleichmäßig wie möglich verteilen, dabei besonders die Ränder belegen.

Bei Gas Stufe 6 (E-Herd ca. 220°C) mit Alufolie abgedeckt 20 Minuten backen. Die Folie abnehmen und für 5 Minuten unter höchster Temperatur fertig stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

claraphernelia

Sehr lecker, wir haben statt Schinken allerdings gebratene Hähnchenbrustfilet dazugegeben. Vielen Dank :)

24.03.2020 19:41
Antworten
Phoenixx8447

Super lecker. Hatte leider keinen Kochschinken, aber Bacon geht bekanntlich immer. B-)

01.06.2018 16:20
Antworten
Lichtensteigerpeter

Sehr fein, habe Lasagne Verdi (Spinatlasagneplatten) benutzt.

29.05.2018 12:01
Antworten
Degufreundin

Tolle Idee, wenn man mit Lasagneplatten mal was anderes machen möchte, als klassische Lasagne! Uns hat's geschmeckt, auch wenn mir die Sauce nicht wirklich sämig gelungen ist. Mein Mann war besonders vom Feta-Topping begeistert :-)

08.09.2012 15:31
Antworten
Kati-2602

Hallo Monika, nein, ich habe keine vorgekochten Platten genommen und mich ans Rezep gehalten. Vielleicht war im Spinat aber auch noch zu viel Flüssigkeit... Aber wie gesagt: Lecker war´s trotzdem.

26.09.2009 14:34
Antworten
Monika1957

Hallo Kati, hast Du vorgekochte Lasagneplatten genommen? Dann ist es sicherlich zuviel Flüssigkeit. Ich verwende immer die Platten, die man nicht vorkochen muß und lasse das Ganze ein Weilchen ziehen, bevor es in den Backofen kommt. LG Monika

26.09.2009 14:24
Antworten
Kati-2602

Die Lasagne schmeckte sehr gut, allerdings war sie für meinen Geschmack sehr flüssig. Beim nächsten Mal werde ich die Wassermenge halbieren. Mit Salz musste durch die Brühe, den Schinken und den Köse gar nicht mehr gewürzt werden. Danke für das Rezept!

26.09.2009 13:30
Antworten
Kakadu80

Hallo, die Lasagne schmeckt übrigens auch mir angebratenen Hähnchenfleisch- oder Putenfleischstückchen statt Schinken. Auch einige Tomatenstückchen mit dazugegeben ist sehr lecker. LG Kakadu80

16.06.2009 12:48
Antworten
daja

Sehr lecker! ... und wenn man den Schinken weg lässt, hat man ein perfektes Essen für vegetarischen Besuch ;-) Die Lasagne gibt es öfter! LG, Daja

31.05.2009 17:21
Antworten