Kürbiscremesuppe mit gerösteten Kürbiskernen und Kernöl


Rezept speichern  Speichern

eine steirische Spezialität

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.05.2009 449 kcal



Zutaten

für
150 g Kürbisfleisch
½ Zwiebel(n), gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
2 EL Butter
3 EL Sauerrahm
1 Prise(n) Paprikapulver
etwas Weißwein
1 Msp. Kümmelpulver
½ Lorbeerblatt
250 ml Gemüsebrühe
Öl
Salz und Pfeffer
Kürbiskerne, geröstet
Kürbiskernöl

Nährwerte pro Portion

kcal
449
Eiweiß
4,06 g
Fett
44,86 g
Kohlenhydr.
7,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In einer Pfanne Butter erhitzen, darin die gehackte Zwiebel glasig anlaufen lassen. Den Knoblauch und den grob geschnittenen Kürbis hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Etwas durchrösten, mit Paprika würzen, mit Weißwein ablöschen und die Gemüsebrühe aufgießen. Lorbeerblatt beigeben und aufkochen lassen. Etwa 15 Minuten köcheln. Lorbeerblatt entfernen, Sauerrahm glatt rühren und beigeben. Mit dem Pürierstab mixen. Die Suppe abschmecken.

Zum Anrichten die gerösteten Kürbiskerne auf die Suppe streuen und etwas Kürbiskernöl darüber träufeln.

Die Kürbiskerne entweder geröstet kaufen oder in einer Pfanne ohne Öl kurz rösten. Achtung, brennt leicht an, d.h. kleine Hitze und ständig rühren und nur sehr kurz rösten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GourmetKathi

Freut mich, dass es euch so geschmeckt hat! Ich bin auch kein Fan von Ingwer oder Kokos in diesen Kürbissuppen, da passt dieses Rezept super! Danke für die tolle Bewertung! GLG Kathi

20.05.2011 11:11
Antworten
nudossi_78

Uns hat es sehr gut geschmeckt! Die üblichen Kürbissuppen mit Ingwer/Curry/Kokos sind absolut nicht mein Fall - diese hier war auch ohne all das super! Am nächsten Tag war die Suppe eingedickt, das haben wir für Kürbis-Ravioli verwendet. Gibt es jederzeit wieder bei uns, vielen Dank für das Rezept und 5 Sterne!

20.05.2011 09:51
Antworten