Türkische Rote Linsen - Suppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Zwiebeln und Zitrone

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 05.05.2009 730 kcal



Zutaten

für
3 Tasse/n Linsen, rote
Salz
Wasser
Butter
1 kleine Zwiebel(n)
Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
730
Eiweiß
50,46 g
Fett
10,98 g
Kohlenhydr.
101,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Linsen gut waschen, bis das Wasser klar bleibt.
Danach in einen Topf geben und 2 Finger breit über den Linsen mit Wasser auffüllen. Bei kleiner Flamme köcheln, bis die Linsen weich und zerfallen sind.

In einer kleinen Pfanne etwas Butter zerlaufen lassen, eine kleine gehackte Zwiebel darin bräunen. In die Linsensuppe geben und kurz aufkochen.

Mit Zitronensaft abschmecken und Fladenbrot dazu servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ichkochleckeressen

Hallo, ich habe diese Linsensuppe nach gekocht und war angenehm überrascht, wie lecker sie ist. Ich habe mich an das Rezept gehalten, habe nur hinterher alles fein püriert und zum garnieren habe ich Meerrettich genommen, war auch sehr lecker. LG

08.02.2019 22:12
Antworten
topfenkuchen

ich habe sie für Gäste gemacht. wir wussten nicht wann der Hunger kommt, deshalb hat sie recht lange geköchelt. was ihr auf keinem Fall geschadet hat. ich wage sogar zu behaupten, das sie mit der Zeit immer besser wurde.

11.12.2016 16:29
Antworten
merlemama

joa war ganz lecker ! als basis zum weitermachen find ichs super ! hab noch bisschen (viel) jogurth rein und gefühlte hundert gewürze ( kreuzkümmel und co. ). werd ich auf jedenfall wieder machen mit noch mehr zeug drin

24.08.2011 16:26
Antworten
irishhannah

mmmhhh lecker..... danke fuer das rezept LG aus Ireland

11.07.2011 17:08
Antworten
pfefferelli

Hallo, haben das Gericht gerade getestet. Ich muß sagen, einfacher gehts echt nicht. Echt lecker, kann es nur empfehlen. XD Danke für das Rezept

18.05.2011 20:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, da ich momentan auf dem rote-Linsen-Trip bin hab ich deine Suppe gestern mal getestet - uns schmeckte sie klassisch und gut, ohne Schnickschnack! Ich verstehe nicht wie man dulden kann, dass hier einfach andere Rezepte im Kommentar gepostet werden... xantula

15.03.2011 09:04
Antworten
bombaluno

Hallo : ) Das ist eine sehr einfache Art meine Lieblingssuppe her zu stellen, aber mir würde da die eigendliche Konsistenz und der würzige Geschmack etwas fehlen. Ich habe die Suppe so gelernt: 200gr. Rote Linsen 1 kleine Zwiebel (oder eben nur eine Halbe) 2-3 Lorbeerblätter 6-8 Kugeln schwarzer Pfeffer ca. 1 Liter Wasser (1-2 Knoblauchzehen) 2 Suppenlöffel Margarine 1 Suppenlöffel Mehl 2 Suppenlöffel Butter 1/2 Suppenlöffel Paprikapulver (grobe, rote Paprika: Pull biber) 1 Zitrone Salz Die roten Linsen waschen, dann mit der gewürfelten Zwiebel, den Lorbeerblättern, dem Pfeffer (!Ich mache noch 1-2 Knoblauchzehen rein, obwohl sie nicht Typisch sind) in dem Wasser kochen, bis die Linsen zerfallen. Dann muss das alles durch einen feinen Sieb pasiert werden, aber ich nehme gerne den Stabmixer, geht schneller (!Vorher unbedingt Lorbeerblätter und Pfefferkörner raus fischen!) Margarine erhitzen und mit dem Mehl eine Schwitze machen, mit ca. 150ml. Wasser ablöschen und alles nochmal zusammen kurz erhitzen. Erst jetzt Salzen!!! Die Butter (manchmal nehme ich auch neutrales Öl) erhitzen, Paprikapulver rein geben und kurz 'abbrennen'. Vorsicht, Paprikapulver verbrennt sehr schnell. Ich ziehe den Topf gleich vom Feuer, wenn das Pulver drin ist. Die Suppe anrichten, mit dem Paprika-Fett beträufeln und unbedingt frischen Zitronensaft zufügen. Jeder wie er mag, ich nehme gerne viel : D Guten.

28.09.2010 15:40
Antworten