Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Suppe
spezial
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
fettarm
Winter
Eintopf
Herbst
gekocht
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Sauerkrautsuppe

einfach, lecker, schon lange Jahre bewährt

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.05.2009 545 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, halb & halb oder nur Rind
1 gr. Dose/n Sauerkraut
4 kl. Dose/n Tomate(n)
½ Tube/n Tomatenmark
1 dicke Zwiebel(n)
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
Gemüsebrühe, instant ODER:
Rinderbrühe, instant
Salz und Pfeffer
Öl, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
545
Eiweiß
31,68 g
Fett
37,26 g
Kohlenhydr.
18,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ich erhitze etwa 1 El. Olivenöl in einem großen Topf, gebe die klein geschnittene Zwiebel hinzu, lasse sie glasig braten und schmeiß dann die grob zerhackten Knoblauchzehen hinein, nicht braun werden lassen, sonst wird's bitter!
Das Gehackte brösel ich hinein und lass es schön krümelig anbraten, muss nicht mikroskopisch klein werden, Klümpchen dürfen sein!
Inzwischen habe ich das Sauerkraut aus der Dose befreit, aufgelockert und mit der Küchenschere etwas zerkleinert. Das gebe ich dann mit in den Topf und lasse es etwa 10 Minuten schön schmurgeln. Das Tomatenmark einrühren, damit schöne Röstaromen entstehen.
Die Befreiungsaktion hat sich inzwischen auf die Tomaten ausgeweitet, die ich etwas zerkleinert habe und von dem teilweise vorhandenen Strunk befreie, dann alles mit Flüssigkeit ab in den Topf!
Die Sauerkrautdose fülle ich etwa 2-3 mal mit Wasser, das kommt logischerweise auch in den Topf - soll ja eine Suppe werden - dann mit Salz, Pfeffer und Brühe (etwa 1 El.) würzen, Deckel drauf und etwa 1 Std. köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren!

Und nicht vergessen, lt. Witwe Bolte:
"Sauerkraut, wofür man besonders schwärmt, wenn es wieder aufgewärmt": heißt, am nächsten Tag aufgewärmt, evtl. nachgewürzt, schmeckt die Suppe noch besser!
Man kann bei der Flüssigkeit, wie beim Würzen. variieren, jeder, wie er mag!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mawupp

Danke für den positiven Kommentar. Es freut mich, dass Dir die Suppe, auch nach Deinem Gusto abgewandelt, so gut schmeckt. Schönen Tag noch und liebe Grüße Martina

26.01.2020 10:37
Antworten
Greiner05

Ein super Rezept, vorallem jetzt im Winter. Ich habe es lediglich mit Cayennepfeffer und Chili verfeinert, mag es scharf. Und ein wenig Kümmel, passt zum Sauerkraut. Mit Puten Hackfleisch ist es eine prima Diät Mahlzeit und kann sogar bei der Stoffwechsel 21 Kur gegessen werden. Top 😊

25.01.2020 19:44
Antworten
mawupp

Hallo FF :), ein so früher und netter Kommentar, danke. Ich bin von dieser Suppe auch jedes Mal wieder begeistert und werde Deine interessanten Abwandlungen, bzw. Ergänzungen mit Sicherheit mal testen. Einen schönen Tag und liebe Grüße Martina

14.01.2020 07:50
Antworten
FridolinFendorra

Moin mawupp, das Rezept ist einfach nur köstlich. Ich habe es jetzt schon mehrfach gekocht. Dein Original habe ich auch mal mit Cumin oder Schwarzkümmel abgewandelt. Es schmeckt jedesmal super. Vielen Dank auch für die sympathische Beschreibung. So macht kochen und essen Spaß. Herzliche Grüße FridolinFendorra

13.01.2020 06:43
Antworten
mawupp

Hallo Basicel, danke für Deine Rückmeldung. Ich liebe diese Suppe auch und esse sie auch mind. 2 Tage hintereinander! ich freu mich, dass sie dir auch so gut schmeckt! LG MArtina

11.02.2019 12:26
Antworten
mawupp

Hallo Basicel, danke für dieses wunderschöne Foto der Sauerkrautsuppe. Eigentlich habe ich 5 Sterne gegeben, angezeit werden 3 1/2, warum auch immer??? Super Foto, vielen Dank! LG MArtina

15.02.2019 10:15
Antworten
Basicel

Ein super leckeres Rezept, danke. Ich habe es mir allerdings etwas einfacher gemacht und direkt gehackte Tomaten verwendet. Rinderhack, Rinderbrühe und die Sauerkrautdose 2x mit Wasser voll gemacht. So hatte es die richtige Konsistens für unseren Geschmack. Wir konnten 2 tage gut davon essen. Das mach ich gern wieder :)

11.02.2019 10:25
Antworten
mawupp

Ich habe gerade voll Entsetzen festgestellt, dass 2 meiner Rezepte von mir bewertet wurden - und nachdem ich das nicht gemacht habe, habe ich mir meinen Herrn Sohn mal vorgeknöpft und, siehe da, er war`s, aber natürlich mit meinem Account!!!!! Na klasse, wie blöd ist das denn? Peinlich, sorry - da hat wohl Einer nicht mitgedacht! LG Martina

07.11.2009 17:16
Antworten
mawupp

Hallo, schön, das Dir meine suppe geschmeckt hat. Ich muss Dir aber doch mitteilen, dass in meinem Rezept weder Schmand noch Sahne etc. vorgesehen ist.. Ich kann mir vorstellen, dass sie damit auch schmeckt, habe sie aber selbst immer pur gekocht! Schönen Tag noch LG Martina

01.07.2009 14:21
Antworten
Dolly30

Hallo aus einem Missgeschick heraus bin ich auf dieses Rezept gestoßen - wollte eine Pennerpfanne machen aber das Sauerkraut war scheußlich, darum habe ich etwas gesucht um daraus was essbares zu machen ;-) - es ist ja ähnlich nur mit viel Brühe und mehr Gewürzen.....es hat uns sehr gut geschmeckt, wird es sicherlich wieder mal geben. Nach 1 Stunde köcheln hat sogar das Sauerkraut geschmeckt. Da ich keinen Schmand hatte habe ich Frischkäse und Sauerrahm eingerührt Bei uns gab es Fladenbrot dazu danke, ein einfaches gutes Rezept allerdings werde ich in Zukunft wieder a "gescheids" Sauerkraut kaufen ;-) LG Dolly

26.06.2009 12:46
Antworten