Vegetarisch
Süßspeise
Mehlspeisen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Dampfnudeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 23.07.2003 326 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
50 g Zucker
30 g Hefe
¼ Liter Milch
1 Ei(er)
50 g Butter
1 Prise(n) Salz
¼ Liter Milch
40 g Butter
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
326
Eiweiß
8,44 g
Fett
10,37 g
Kohlenhydr.
48,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker auf den Rand streuen und Hefe in eine Mulde bröseln. Mit etwas lauwarmer Milch zu einem Vorteig rühren und 15 Minuten gehen lassen.
Das Ei mit der restlichen Milch verquirlen und zum Vorteig geben. Die restlich Zutaten ebenfalls zugeben. Mit der Maschine zu einem Teig kneten. Anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche den Teig schlagen, bis er Blasen wirft.
Jetzt den Teig in 10 gleiche Stücke zerteilen und zu glatten Kugeln formen. Nicht zu dicht auf ein bemehltes Backbrett legen und zugedeckt nochmals 30 Minuten gehen.
In der Zwischenzeit die letzten 4 Zutaten aus der Liste zum dämpfen in einem nicht zu kleinen Topf etc. (alle Nudeln müssen reinpassen) zum Kochen bringen. Dann die Teigbällchen reingeben, zudecken und bei schwacher Hitze 20 Minuten dämpfen. Deckel nicht öffnen.
Dazu serviert man am besten Vanillesoße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe drei Viertel der Menge für sechs Dampfnudeln verwendet. Ciao Fiammi

01.06.2020 11:33
Antworten
feee83

Es hat uns sehr gut geschmeckt! Ich habe Mandelmilch statt Kuhmilch verwendet, da ich diese nicht vertrage. Die Dampfnudeln waren schön saftig. Danke für das Rezept!

20.04.2019 20:52
Antworten
Rockzarin35

Hey hat alles gut geklappt und auch super geschmeckt ! Vielen Dank

20.11.2018 21:51
Antworten
evi40

Super Rezept, aber ich habe es in 2 Töpfen gemacht. Was für ein riesen Topf habt ihr?

19.11.2018 14:02
Antworten
lapetitenadine

Total lecker! Das erste Mal, dass ich selbst Dampfnudeln gemacht habe. Jetzt muss ich noch herausfinden, wie ich hier das Foto hochladen kann 🙈

02.10.2018 14:08
Antworten
Streitimuck

So erster Teig für A*** ist leider n bischen Flüssig geworden, da wie wenn man hier vorher gelesen hätte, da n Trennstrich fehlt und sich noch jeder über die doppelten Mengen gewundert hat.. also los in den 2. Anlauf ^^

22.10.2006 17:38
Antworten
WinnieBernd

Sehr lecker das Ganze! Wir haben es allerdings als Hauptgericht gegessen. Da reichte die Menge für vier Personen. Dazu gab's Vanillesoße und Obst (Pflaumen, Pfirsiche und Aprikosen). Resultat: Vier mal Magenschmerzen wegen vollgefressen! Gruß WinnieBernd

18.08.2006 12:23
Antworten
Hilde2301

Um eine schöne braune Kruste (das Beste an für mich an einer Dampfnudel mampf!!)zu bekommen rühre ich in die Milch mit der Butter immer 1 - 2 EL Zucker ein. Gruß Hilde2301

09.07.2006 20:03
Antworten
7morgen

Es geht aus dem Rezept nicht ganz klar hervor, ab wann die Zutaten für's Dämpfen beginnen! @ funtastik Da sind doch 1/4 l Milch, Butter, Zucker und Salz angegeben, worin die Dampfnudeln dann gedämpft werden sollen! Dabai erhalten sie die beschriebene köstliche Kruste! Weinsoße dazu schmeckt super (solange keine Kinder mitessen, da sie wirklich sehr "weinig" sein muss!). LG Tamara

27.01.2006 11:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Meine Oma gibt auch noch Milch in den Kochtopf (eigentlich nur Milch und Butter) dann bekommen die Dampfnudeln unten eine saftige Kruste - ich liebe es

06.02.2004 18:27
Antworten