Asien
Eintopf
gekocht
Hauptspeise
klar
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Garnelen - Laksa

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.05.2009



Zutaten

für
20 Garnele(n), roh, ungeschält
450 ml Fischfond
1 Prise(n) Salz
1 TL Öl, (Erdnussöl)
450 ml Kokosmilch
2 TL Fischsauce, Nam Pla (thailändische)
½ EL Limettensaft
120 g Nudeln, (Reisnudeln)
50 g Sprossen, (Bohnensprossen)
1 Zweig/e Koriandergrün, zum Garnieren
Gewürzpaste : (Laksa)
3 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
1 Chilischote(n), rote, frisch, entkernt und gehackt
1 Stange/n Zitronengras, nur der Mittelteil, gehackt
2 ½ cm Ingwer, frisch, geschält und gehackt
1 ½ EL Garnelenpaste
½ TL Kurkuma
2 EL Öl, (Erdnussöl)
6 Zweig/e Koriandergrün, mit Blättern

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Garnelen schälen, putzen und beiseite stellen.
Fischfond, Salz und Garnelenschalen, -köpfe und -schwänze in einen Topf geben und bei starker Hitze aufkochen. Die Temperatur reduzieren und 10 köcheln lassen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Laksa-Paste im Mixer pürieren. Bei laufendem Motor langsam bis zu 2 EL Öl zugießen, bis sich eine Paste bildet. Ist der Mixer zu groß für diese geringe Menge, einen Mörser verwenden oder die doppelte Menge als Vorrat zubereiten und eine Hälfte im Kühlschrank aufbewahren.

Das Erdnussöl bei starker Hitze in einem großen Topf erhitzen und die Paste unter Rühren anbraten, bis sie duftet. Den Fond durch ein Seihtuch gießen und zusammen mit Kokosmilch, Nam Pla und Limettensaft in die Paste rühren. Aufkochen, die Temperatur reduzieren und abgedeckt 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln in einer großen Schale mit lauwarmen Wasser bedecken und 20 Minuten einweichen oder nach Packungsangabe zubereiten. Abgießen und bereit stellen.

Garnelen und Bohnensprossen in die Suppe geben und köcheln lassen, bis die Garnelen glasig werden und sich einrollen.

Die Nudeln auf vier Schalen verteilen und die Suppe darüber füllen, sodass jeder die gleiche Menge an Garnelen erhält. Mit Koriander garnieren und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anonyma

komisch, dass es hier noch keine kommentare gibt. mein mann lässt sie grüssen - höchstpunktezahl, meinte er. *g* und ich bin auch begeistert. es war eine spontane idee, die meisten zutaten hatte ich zu hause, nur leider keine sprossen mehr, habe dann - bitte nicht schimpfen - bambus dazu gegeben. hat aber nicht gestört, fanden wir. :)) aber die kombination der zutaten in den angeführten mengen (an die ich mich tatsächlich ziemlich gehalten habe) ergab ein derart rundes, wohlschmeckendes gericht, dass wir dieses rezept ganz sicher wieder machen werden! danke vielmals!

03.01.2013 22:22
Antworten