Gnocchi-Gemüse-Pfanne mit Mettbällchen


Rezept speichern  Speichern

das essen sogar Kinder gern

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (267 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.05.2009 598 kcal



Zutaten

für
500 g Bratwurst (Metzgerbratwurst), frisch
400 g Gnocchi (Kühlregal oder selbstgemacht)
1 EL Olivenöl
500 g Gemüse, gemischt, nach Geschmack, frisch, mundgerechte Stücke
1 Stück(e) Kräuterbutter
Pfeffer, gemahlen, nach Geschmack
Salz, nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Bratwurst aus dem Darm herausdrücken und mit nassen Händen kleine Kugeln daraus formen. Ohne Fettzugabe kross anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Die Gnocchis im heißen Bratwurstfett goldbraun anbraten. Auch herausnehmen und warm stellen.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Mischgemüse darin knackig andünsten. Etwa 10 Minuten, je nach Bissfestigkeit. Alles wieder zusammenmengen und mit Kräuterbutter, Pfeffer und Salz abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnnCathrinU

Ein sehr tolles Rezept! Nur 4 Sterne, weil ich die Mengenanangabe für 4 auch etwas wenig finde.. aber das habe ich bei fast allen Rezept, zu zweit hauen wir die Menge nicht ganz weg. Aber ein Dritter wird auch nicht satt.. seltsam :-D Ich halte mich beim ersten Mal nachkochen eigentlich immer genau an das Rezepte, aber hier habe ich währenddessen doch abgewandelt: 600g Gnocchi (entsprach einem Beutel) und etwas mehr Gemüse (Zucchini, Tomaten, Paprika), dafür nur 250g Wurst. Weil beim Zusammenfügen die Konsistenz perfekt war, habe ich doch keine Butter genommen, sondern eine Gewürzmischung. Hammerlecker! Und so schnell!!

16.06.2020 18:51
Antworten
DieDori1987

Ich war auf der Suche nach einem Rezept für ein Gericht, welches meine Tochter (1 Jahr alt) gut mit uns zusammen essen kann. Sie möchte nicht mehr gefüttert werden aber komplett alleine mit Löffel oder Gabel ist es auch noch schwierig. Da hat sich dieses Gericht angeboten zumal Fleisch, Kartoffeln und Gemüse darin vorhanden sind. Vielen Dank dafür..

13.05.2020 13:54
Antworten
DieDori1987

Ich war auf der Suche nach einem Rezept für ein Gericht, welches meine Tochter

13.05.2020 13:52
Antworten
joachims

Schnell gemacht, lecker, wenig Spül. Mengenangabe für 4 Personen etwas knapp, Rezeptbeschreibung top. Ein tolles alltagstaugliches Gericht.

01.05.2020 09:39
Antworten
She-Ra1580

Boa, wie lecker. Das ist jetzt ein festes Rezept bei uns. Danke !

20.01.2020 18:44
Antworten
bärenmama

Hallo Schmausi, na, wenn Du Tomaten nimmst, die verwässern das Ganze ja auch. Da können die Gnocchi ja nicht kross bleiben, das wird doch alles zu Matsch. Versuche es doch mal ohne Tomaten und verwende z.B. Wokgemüse. Liebe Grüße Bärenmama

26.05.2009 09:47
Antworten
schmausi03

Hallo, also mein Fall war das nicht so...habe auch statt der Bratwurst Mett (nach Thüringer Art) verwendet. Und als Gemüse gab es Paprika, Tomaten, frische Champignons und Mais. Vielleicht habe ich aber auch nur zu wenig gewürzt... LG Schmausi

26.05.2009 09:39
Antworten
bärenmama

Hallo, Hier in der Region ist in der frischen Metzgerbratwurst auch nur gewürztes Schweinemett drin.....ist also praktisch das Gleiche. Ich liebe auch Gerichte, die man variieren kann.......eben was der Kühlschrank gerade hergibt. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Liebe Grüße Bärenmama

25.05.2009 19:29
Antworten
cheffekoch99

Hallo, das Rezepz ist super lecker, hab es mit frischer Bratwurst und griechisches Gemüse gemacht. Dazu noch eine Zwiebel und Kräuterbutter mit Knoblauch... Viele Grüße..

03.12.2012 15:11
Antworten
mareikaeferchen

Hallo, ein wirklich sehr leckeres Gericht! Habe allerdings statt der Bratwurst Schweinemett verwendet. Als Gemüse gabs eine Handvoll Erbsen und Bohnen, eine rote Paprika und 3 Lauchzwiebeln in Ringen . Abgeschmeckt habe ich mit etwas Rinderbrühenpulver, Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Curry und einer Knoblauchzehe. sehr zu empfehlen...

25.05.2009 19:03
Antworten