Spargel mit Scampi auf asiatische Art


Rezept speichern  Speichern

Beilage: Reis oder chinesische Eiernudeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.05.2009



Zutaten

für
12 Scampi, geschält
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
1 Zitrone(n), unbehandelt, Schale und Saft
500 g Spargel, weiß, geschält, schräg in 5cm lange Stücke geschnitten
2 kleine Möhre(n), geschält, schräg in dünne Scheiben geschnitten
1 TL Sesamöl
3 EL Sojasauce
2 TL Zucker, braun
3 Frühlingszwiebel(n), schräg in 4cm große Stücke geschnitten
20 g Ingwer, fein gewürfelt
1 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
4 EL Öl
1 EL Sherry, trocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Scampi mit Salz, Pfeffer und 2 EL Zitronensaft 30 Minuten marinieren.
2 EL Öl und Sesamöl im Wok erhitzen, abgetropfte Scampi 1-2 Minuten kräftig anbraten, herausnehmen und warm stellen. Restliches Öl zufügen und Spargel + Möhren darin 4 Minuten pfannenrühren oder bis sie gar sind. Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebel zufügen und 3 Minuten dünsten. Mit dem Zucker bestreuen, nach Geschmack 1-2 EL Zitronensaft, Sojasauce und Sherry angießen. Kurz köcheln und mit abgeriebener Zitronenschale, Salz und Pfeffer würzen.
Scampis zugeben und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sonnentraum

Phantastisch wer hätte gedacht, dass so ein ur-europäisches Gemüse zum asiatischen Wok passt. Es war ein Genuss. Sehr Schön knackig, frisch und ausgewogene Aromen.

01.05.2020 21:23
Antworten
BZW

Hallo, ich habe zuerst den Spargel angebraten und war erstaunt wie schnell er doch gar wurde. Gewürzt mit selbstgemachter Ingwer - Knoblauchpaste und Chili. Dann aus der Pfanne genommen und die Garnelen angebraten. Parallel dazu habe ich Glasnudeln laut Packungsanleitung zubereitet. Dann den Spargel, die Frühlingszwiebeln und die Nudeln zu den Garnelen in die Pfanne gegeben und mit Sojasauce, Fischsauce und Mirin abgeschmeckt. Sehr lecker. Kann es mir auch sehr gut mit grünem Spargel vorstellen. Viele Grüße

07.05.2019 22:36
Antworten
Juliet15

Uns hat dieses Gericht auch sehr gut geschmeckt - wird für die kommenden Jahre fest in unsere Spargel-Rezeptsammlung aufgenommen :-) Als Beilage hatte ich Reis indische Art

09.05.2018 08:23
Antworten
utekira

Hallo, hab sogar schon Spargel aus dem Glas genommen, mit frischem natürlich besser, aber auch so war es sehr lecker. Lg ute

26.07.2017 08:13
Antworten
schaech001

Hallo, in diesem Jahr habe ich schon sehr viele Spargelrezepte ausprobiert....und dieses ist gleich an die erste Stelle gerückt. Sehr lecker war das. Ich hatte TK-Garnelen, für eine Portion mehr Spargel und Karotten genommen, weil ich Hunger hatte....und dann Sojasauce und Sherry nach Bedarf angegossen. Soße gab es da nicht, wollte ich auch gar nicht haben. Die Mie-Nudeln wurden dazu in die Pfanne gegeben und fertig. Liebe Grüße Christine

09.06.2016 15:40
Antworten
MoniRigatoni

Hallo, ein tolles Gericht bei dem jede einzelne Komponente herrlich zusammen passt ! 5 Sterne von mir und ein Bild habe ich auch hochgeladen Übrigens: ich habe das Gericht mit Wildreis serviert LG.......Monika

05.05.2013 17:20
Antworten
moepelmann

Wirklich tolles Rezept! Muss mich jedoch dem Kommentar, dass die Garzeit länger ist, anschließen. Sauce hab ich etwas mehr gemacht und am Ende mit Stärke gebunden. 4 Portionen bekam ich aber nicht raus, es waren eher zwei.

03.05.2013 22:38
Antworten
rover48

also ehrlich eine super-variation zu dem üblichen! wohne im anbaugebiet + solange sie saison dauert bin ich dankbar für jeden neuen tipp! prima, ella.

02.05.2013 18:22
Antworten
Tante-emmalee

Hallöchen, das Rezept ist wirklich sehr gut und schmeckt hervorragend. Der Spargel u die Möhren brauchen von der Garzeit her etwas länger als angegeben, auch mit der Zitrone sollte man etwas vorsichtig sein. LG Petra

28.12.2011 18:56
Antworten
liloxyz

Huhu! Ich lass dann mal den ersten Kommentar hier. :) Also dieses Gericht ist wirklich sehr lecker. Habs heute zum Mittag gemacht. Ich habe statt der Scampi (war nicht extra einkaufen) etwas kleinere Garnelen genommen, davon dann auch mehr. Außerdem habe ich noch ein paar frische Champignons dazugegeben. Ansonsten eigentlich alles wie beschrieben gemacht, nur noch etwas mehr Gewürze benutzt (China-Gewürzmischungen). Der Spargel brauchte aber etwas länger, bis er gar war. Trotzdem, kein großes Problem. ;) Und ich muss schon sagen, das ist wirklich mal was anderes mit Spargel und wie schon erwähnt schmeckt es wirklich gut. Wir hatten übrigens Eiernudeln dazu. Also, lg Lilo

16.05.2009 19:25
Antworten