Gravad Lax


Rezept speichern  Speichern

Gebeizter Lachs auf feine Art

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.07.2003



Zutaten

für
2 kg Lachsfilet(s)
1 kg Möhre(n), geraspelt
1 kg Staudensellerie, geraspelt
½ Tasse/n Wacholderbeere(n)
7 Lorbeerblätter
½ Tasse/n Pfeffer - Körner
3 Bund Dill
100 g Meersalz, grobes
100 g Zucker (Hagelzucker)
2 Orange(n)
1 Zitrone(n)
2 EL Gin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 30 Minuten
Den Lachs in Filets schneiden, vorher schuppen. Hierzu wird hinter den Kiemen ein Schnitt bis zur Wirbelsäule gesetzt. Mit einem großen, scharfen Messer wird dann flach entlang der Wirbelsäule in Richtung Schwanzende das Filet abgeschnitten. Mit der Gegenseite wird analog verfahren. Die Flossen werden erst dann abgeschnitten. Die Rippenbögen (Gräten) schneidet man flach unter der Bauchhaut aus.
Die Filets abspülen und trocken tupfen. Salz und Zucker mischen und auf den Filets durch leichtes Einmassieren verteilen.
Die geraspelte Gemüsemischung auf die Schnittflächen legen.
Die Zitrone und die Orangen abwaschen und in Scheiben schneiden. Die Gemüsemischung mit den Scheiben belegen. Jede Lachsseite mit etwas Gin beträufeln.
Die Filetseiten zusammenlegen und in Aluminiumfolie einwickeln. Das Paket in einem Folienbeutel fest verschließen.
Der Lachs wird im Kühlschrank 48 Std. gebeizt. Morgens und abends sollte das Paket gewendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.