Gurkenkartoffeln wie bei Großmutter


Rezept speichern  Speichern

heiße Beilage zu Rindfleisch, Frikadellen, Hackbraten, Hammel und Schweinefleisch, oder Würstchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.05.2009 332 kcal



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n), gekochte in Scheiben geschnitten evtl. vom Vortag
1 Zwiebel(n)
1 Salatgurke(n)
40 g Butter oder Margarine
30 g Mehl
½ Liter Brühe oder Wasser
Salz und Pfeffer
Essig
½ Becher Schmand oder Saure Sahne
1 EL Dill, gehackte Spitzen

Nährwerte pro Portion

kcal
332
Eiweiß
6,07 g
Fett
18,22 g
Kohlenhydr.
34,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die fein gewürfelte Zwiebel in dem Fett anschwitzen, mit Mehl bestauben und durchrösten. Mit der Brühe aufgießen und kräftig durchrühren. Bei geringer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, regelmäßig umrühren.

In der Zwischenzeit die Salatgurke schälen, längs halbieren und mit einem Löffel die Kerne herauskratzen. Die Gurken in 1cm breite Streifen oder Würfel schneiden. Die geschnittenen Gurkenstreifen in die Soße geben und weitere 20 Minuten köcheln lassen, zwischendurch das Umrühren nicht vergessen.
Mit Salz, Pfeffer und einem kräftigen Spritzer Essig abschmecken. Die Kartoffeln dazugeben und in der Soße erhitzen. Jetzt den Schmand unterrühren und das Ganze mit gehacktem Dillkraut vollenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tuckei

Habe das Rezept gestern Abend ,(2 kleine Portionen) nachgekocht: hätte ich gewusst, wie s.. lecker es ist, wären es 4 große Portionen geworden!!!! Von mir 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

03.09.2019 03:29
Antworten
Inga5311

Uns haben die Gurkenkartoffeln sehr gut geschmeckt. Wir hatten sie als Beilage zu gebratenem Fischfilet, aber auch schon zu Frikadellen. Ich habe in Scheiben geschnittene Pellkartoffeln verwendet. Damit schmeckt es uns

03.04.2018 18:48
Antworten
Fixtüte

Gestern ausprobiert. Meinen Männern fanden es super. Werde das nächste mal aber weniger Brühe verwenden und ohne saurer Sahne

25.03.2018 09:07
Antworten
Gabri34

Ich fand‘s auch leicht und lecker. Habe anstatt 500 ml nur 400 ml Brühe zugegeben. Ich werde beim nächsten Mal noch etwas weniger nehmen, damit‘s nicht so suppig wird - ansonsten köstlich!

06.02.2018 18:50
Antworten
schaech001

Hallo, da kommen Kindheitserinnerungen auf. Die Mehlschwitze mache ich immer nach Gefühl, deshalb kann ich gar nichts zur angegebenen Menge der Zutaten sagen....aber es war richtig lecker. Da Dill in die Sauce kommt, passt es auch wunderbar zu Fisch. Das nächste Mal werde ich die Kartoffelscheiben zusammen mit den Gurken kochen...ist einfacher (falls nicht zufällig Kartoffelreste vorhanden sind). Liebe Grüße Christine

07.11.2017 15:07
Antworten
bineliese1978

mhhhhh! Super lecker. Hab die Kartoffeln gestern gemacht und es gab dazu Frikadellen.... war richtig mit viel Soße dabei. Gibt es jetzt bestimmt öfter. Danke

29.03.2010 11:51
Antworten
laurinili

Hallo, nicht nur im Sommer eine feine Mahlzeit auch im Winter. Bei uns gibt es dies meist mit gekochten Eiern. Aber ich denke, jede Fleischbeilage ist dazu auch geeignet. Wird es öftermal wieder geben. LG Laurinili

05.01.2010 11:09
Antworten
muffinfee

Hallo, danke für das leckere Rezept! Ich habe es inzwischen einmal mit Würstchen und einmal mit Frikadellen gekocht. Mit Fisch werd ich auch mal probieren. Das wirds bei uns noch öfter geben! Foto lade ich hoch. Gruß Muffinfee

08.12.2009 17:06
Antworten
kaktus1709

Hallo! Die Gurkenkartoffeln sind einfach super lecker. Wir hatten Fischstäbchen dazu. Ein schnelles, leckeres Gericht für den Sommer. LG kaktus1709

15.07.2009 14:58
Antworten
uli106

Das schmeckt soo gut Frisch und sommerlich-leicht. Mit halbierten,gekochten Eiern, oder, wie bei mir heute, mit einem Stück Fisch aus der Folie, ein vollwertiges Sommeressen, vor allem, wenn man neue Kartöffelchen dazu hat.

08.05.2009 01:29
Antworten