cross-cooking
Fisch
Frühling
Hauptspeise
kalt
Ostern
Snack
Vorspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feine Terrine mit Räucherlachs

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 57 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.07.2003



Zutaten

für
2 Salatgurke(n)
1 Bund Dill, frisch, gehackt
1 Schalotte(n), fein gehackt
250 g Crème fraîche
200 g Frischkäse, (evtl. mit Meerrettich, oder anderen)
Salz
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Zitronensaft
3 Blatt Gelatine, weiß
400 g Lachs, geräuchert, in Scheiben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Die Salatgurken mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Eine Kastenform damit auslegen, so dass die Scheiben über den Rand lappen.
Den gehackten Dill, die gewürfelte Schalotte, Creme Fraiche und Frischkäse verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Die Gelatine einweichen, auflösen und unter die Creme rühren.
Dann 200 g Räucherlachsscheiben in die Form legen, darauf die Hälfte der Creme streichen, mit weiteren 200 g Lachsscheiben abdecken und die restliche Creme darauf streichen.
Nun die Gurkenscheiben darüber schlagen und alles 3 Stunden kalt stellen. Dann stürzen, in Scheiben schneiden, nach Geschmack garnieren und mit Baguette servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

babiii

Hallo, das Ganze könnte man auch 1-2 Tage einfrieren, oder was meint ihr? danke und lg

22.12.2017 08:42
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo babiii, diese Terrine ist nicht einfriergeeignet. Die Gurken werden matschig und der Frischkäse bröselig. So willst Du das Deinen Gästen oder der Familie sicher nicht servieren. Wegen der Gurken kann man es auch schlecht einen Tag vorher zubereiten. Die wässern und sehen dann nicht mehr schön aus. Interessant für Dich ist aber vielleicht der Kommentar ziemlich weit oben von ginalle vom 28.04.2006. Sie legt die Form mit Lachs aus und macht die Terrine 2 Tage vorher. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

22.12.2017 11:42
Antworten
jmfakeller

Superleckeres Rezept, ich habe es (ohne Gurke) am Vortag für einen Brunchzubereitet,

16.04.2017 17:58
Antworten
Dakota11

Super lecker und einfach in der Zubereitung. Ideal für einen Brunch. Optik und Geschmack genial. Vielen Dank für das Rezept.

05.04.2016 22:33
Antworten
heiket75

Hallo, wie lange im Voraus hast du diese Terrine gemacht? Schon am Vorabend? Danke

23.03.2018 08:31
Antworten
schmollippe

Hallo, Gestern gab es bei uns diese Terrine als Vorspeise eines Familien-Menüs. Kam sowohl optisch als auch geschmacklich bei allen sehr gut an. (Mir hat übrigens auch eine Gurke ausgereicht). Danke für das Rezept. Herzlichen Gruß Schmollippe

07.11.2005 14:32
Antworten
Perschi

Dieses Rezept habe ich mir schon als Nichtmitglied ausgedruckt, gleich auf einer Partie angeboten - kam super an - Als Tip man kann die Kastenform auch mit schönen Dillstengelchen und Gravedlachs auslegen.

26.05.2005 09:24
Antworten
stoepsel8019

Hallo Hab Herzlichen Dank für dieses Rezept ;o) Da Ich meinen Schwiegervater (Fischliebhaber) nicht direkt "bekochen" kann, habe ich Ihm Deine Terrine gemacht und er ist mehr als Happy *wie er sagt eine Delikatesse *g* "Schnell", Einfach und macht ordentlich was her :O) LG

24.03.2005 21:16
Antworten
isschaub1

Habe das Rezept probiert und werde es Ostern noch mal machen. Sieht auch lecker aus für den Osterbrunchen. Danke und lG Inge

07.04.2004 18:53
Antworten
PagII

Also echt lecker. Ein echter Hingucker und echt sehr gut. Ich habe sie auf Feldsalat serviert. Und meine Gäste waren so begeistert das sie darauf bestanden haben den Rest mit zunehmen. Ich habe allerdings nur eine Gurke genommen und die auch nicht ganz. Das reicht Dicke weil die Gurke auch noch viel Wasser lässt. Liebe Grüße PAgII

07.03.2004 21:15
Antworten