Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.05.2009
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 197 (4)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.11.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Fischfilet(s), z..B. Pangasius
1 Stück(e) Ingwerwurzel, etwa daumengroß
1 Bund Koriandergrün
1 dl Sahne
 etwas Fischsauce
2 Spritzer Sesamöl
Korianderwurzel(n)
1 Dose Kokosmilch, 400 ml
1 Stängel Zitronengras
Chilischote(n), rot, klein
Schalotte(n), vorzugsweise Thai
1 Bund Frühlingszwiebel(n), nur das weiße
Kaffir-Limettenblätter, je nach Größe
Limette(n), der Saft davon
Knoblauchzehe(n)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fischfilet grob zerteilen. Eine fein gehackte Korianderwurzel, geschälten, geriebenen Ingwer, einige Spritzer Fischsoße und Sesamöl, etwas Limettensaft, Salz, die abgezupften Blätter von ¼ Bund Koriander und etwa 100 g Sahne mit dem Fisch in der Moulinette oder mit dem Zauberstab zu einer Farce verarbeiten. Vorsicht mit der Sahnemenge, die Farce darf nicht zu flüssig werden. Mit Salz abschmecken. Kühl stellen.

Soße:
Die Chilischote, das Weiße vom Zitronengras, den Knoblauch, die Schalotten und die restlichen Korianderwurzeln sehr fein hacken. In Öl anschwitzen, bis es duftet. Die Kokosmilch und 2 - 3 zerdrückte Limettenblätter dazu geben und mindestens 20 Minuten köcheln.
Übriges Koriandergrün und ein oder zwei Limettenblätter sehr fein schneiden.

Mit Hilfe eines Suppenlöffels aus der Farce Nocken formen. Diese in der nur ganz leicht kochenden Soße ca. 4 -6 Minuten gar ziehen lassen. Wenn sie oben schwimmen, sind sie durch.
Mit dem Koriander und den Limettenblättern bestreuen.

Dazu gebe ich Jasminreis und garniere das ganze mit sehr feiner Karotten-Julienne.