No Name Chicken


Rezept speichern  Speichern

Eines der Lieblingsgerichte der Thailandreisenden

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 02.05.2009



Zutaten

für
250 g Gemüse, z. B. Paprika, Zwiebeln, Karotten, Weißkohl
250 g Hühnerfleisch
300 g Weizenmehl
2 Ei(er)
2 EL Sojasauce, dunkel
2 EL Austernsauce, dunkel
2 TL Currypaste, gelb
½ Chilischote(n)
1 TL, gehäuft Backpulver
250 ml Öl, zum Fritieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Gemüse und das Fleisch in feine Streifen hacken. Chili fein hacken. Die Eier, Sojasoße, Currypaste, Austernsoße mit dem Gemüse und dem Fleisch vermischen. Mehl und Backpulver hinzugeben. Gut vermengen. Eine Kleinigkeit der Masse am besten vorab in der Pfanne braten, um zu prüfen ob man noch nachwürzen möchte. Mit zwei Teelöffeln kleine Bällchen formen und goldgelb frittieren.

Mit süßscharfer Soße genießen.

Ich war 2000 in Thailand und habe dort dieses Gericht oft gegessen, aber leider habe ich nie im Internet ein Rezept dafür gefunden.
Ein Restaurant in Thailand hat mir auf Anfrage das Rezept zugemailt, leider ohne genaue Mengenangabe. Ich habe es in diesen Mengenverhältnissen ausprobiert und für gut befunden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

korinte777

Seeehr lecker! Ich hatte das Rezept schon länger abgespeichert und heute, am Feiertag, habe ich mir die Zeit dafür genommen und die Bällchen zusammen mit den "Balinesisch-würzigen Gemüsebällchen" von dieter_sedlaczek serviert. Aufgrund des Kommentares aus 2014 habe ich den Teig separat angerüht (erschien mir zunächst viel zu trocken) und dann unter die Fleisch-Gemüsemischung gehoben. Es ergab sich ein tolle Konsistenz und alles hielt nach dem Hineingleiten ins Frittieröl gut zusammen. Beim nächsten Mal werde ich die Bällchen etwas kleiner machen, sie waren teilweise nicht ganz durchgegart, was aber dem guten Geschmack keinen Abbruch getan hat. Vielen Dank für das tolle Rezept und viele Grüße aus dem Rheinland von Martina!

11.06.2020 21:28
Antworten
RedDevil84

Wollte das Rezept mal ausprobieren habe aber keine Friteuse, geht das in der Pfanne oder dem Backofen auch?

29.05.2017 19:53
Antworten
Catbonsai

Gute Idee!

17.04.2014 10:11
Antworten
Stefanie_Friese

Das ist super lecker!!! Ich werde das nächste mal den Teig vorher anrühren, dann ist es glaube ich einfacher zu vermengen. Gruß Steffi

07.04.2014 21:51
Antworten
Catbonsai

Das freut mich sehr!!! LG Catbonsai

03.01.2011 10:12
Antworten
Catbonsai

Vielen Dank :) Wie bist Du auf das Rezept gekommen?

08.04.2014 20:24
Antworten
Brumsle

Vielen Dank für das sensationelle Rezept! Wirklich sehr sehr lecker, und dabei so einfach zu machen. 5 Sterne von mir!

02.01.2011 16:07
Antworten