Vampir - Kuchen


Rezept speichern  Speichern

Blätterteig mit Quark und Heidelbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 01.05.2009



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig
1 Becher Quark
½ kleine Zitrone(n)
½ EL Zucker
½ Pck. Heidelbeeren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Verrühren Sie Quark, Zucker und den Zitronensaft miteinander. Den Blätterteig auf einem Blech ausbreiten und einen kleinen Rand einschlagen. Die Quarkcreme gleichmäßig auf dem Blätterteig verstreichen, den Rand aussparen!

Am Schluss die Heidelbeeren gleichmäßig auf der Quarkcreme verteilen. Den Backofen auf 180°C vorheizen und ca. 15 - 20 Minuten backen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee, hatte frische Beeren, alles gut geklappt. Gibt's wieder, besten Dank!!

27.07.2017 07:49
Antworten
grazerin

Hallo! Bei TK Heidelbeeren tritt wirklich vermehrt Flüssigkeit aus. Wenn man dem entgegenwirken will, dann sollte man Kekse bröseln od Semmelbrösel nehmen und davon eine Schicht auf dem Teig verteilen. Die Brösel saugen die Flüssigkeit toll auf und der Boden wird nicht matschig! Hab das bei meinem eigenen Heidelbeer-Topfen-Tarte-Rezept immer so! Lg und gutes Gelingen!!!

25.02.2012 13:07
Antworten
Nasira

Als ich vor ein paar Tagen den Kuchen gemacht habe, war es für mich leider die große Pleite. Aber ich vermute mal, dass es meine eigene Schuld war. Ich habe alles so gemacht, wie im Rezept angegeben, aber gefrorene TK-Beeren genommen. Beim Backen trat dann jede Menge Wasser aus, auch eine längere Backzeit konnte den Kuchen nicht retten. Der Blätterteig ist gar nicht erst aufgegangen bzw. nur an den Rändern. Ich werde demnächst noch mal einen Versuch mit frischen Beeren machen und hoffe dann auf ein besseres Ergebnis....

08.06.2010 16:20
Antworten