Salat mit gebratenem Spargel, Ziegenkäse, Rauke und Tomaten


Rezept speichern  Speichern

Vorspeise für ein Frühlingsmenü oder kleines Abendessen

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 29.04.2009 312 kcal



Zutaten

für
500 g Spargel, weißer
150 g Kirschtomate(n)
1 Bund Rauke
150 g Ziegenfrischkäse, als Rolle oder kleine Ziegenkäsetaler
20 g Haselnüsse, Walnüsse oder Pinienkerne
3 EL Öl, (Haselnussöl oder Walnussöl)
2 EL Kürbiskernöl
2 EL Balsamico
3 EL Olivenöl
1 EL Essig, (Weißwein- oder Apfelessig)
Salz und Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Spargel schälen und schräg in Stücke schneiden, dicke Stangen längs halbieren, Tomaten waschen und vierteln, Rauke putzen, waschen, trocken schleudern, Käse in Scheiben schneiden, Nüsse halbieren oder grob hacken.
2 EL Haselnussöl in einer Pfanne erhitzen, Spargel zugeben, mit Zucker + Salz würzen und langsam braten, zum Schluss Kürbiskernöl und Balsamessig zugeben.
Aus restl. Haselnussöl, Olivenöl, Essig, S+P eine Vinaigrette rühren und mit Tomaten und Rauke verrühren, auf Tellern anrichten, Spargel und Ziegenkäse darauf anrichten und mit den Nüssen bestreuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Trixi_Löwenstark

Hallo, vielen Dank für dieses tolle Rezept, das ich heute erst "gefunden" habe... ich habe Walnusskerne genommen und das Hasenussöl (das hab ich einfach nicht zuhause) mit Rapsöl ersetzt. Alles andere habe ich wie im Rezept gemacht - supercalifragilistischexpialigetisch!

02.05.2021 14:10
Antworten
Rübensirup

Vor ein paar Tagen habe ich diesen Salat erstmals als Vorspeise zubereitet. Er hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe ihn wie im Rezept beschrieben zubereitet. Eine schöne Kombination. Die Rauke unterstützt die leichte bittere Note des gebratenen Spargels und die beiden würzigen Öle (Kürbiskernöl und Walnußkernöl) machen mit einem guten Balsamico schon fast das ganze Dressing aus. Ganz herzlichen Dank für das Einstellen dieses schönen Rezeptes!

20.06.2020 10:52
Antworten
FeNics

Achso: Habe den weißen Spargel auch gegen Grünen ausgetauscht.

16.06.2020 13:12
Antworten
FeNics

Habe gestern diesen leckeren Salat gemacht. Habe noch um gekochte Eier ergänzt und den Essig gegen frisch gepressten Zitronensaft ausgetauscht. Ist so schön sauer und noch etwas frischer im Geschmack geworden. Ein tolles Low Carb Gericht, welches super in meine Diät passt. Von mir volle Pubktzahl. :-)

16.06.2020 13:00
Antworten
SLB0815

Wow - sowas von lecker! Hier gibt's nichts zu ergänzen, uneingeschränkt empfehlenswert! ... da haben wir die 4er Portion glatt zu zweit verputzt ...

28.05.2020 11:38
Antworten
STUPS77

Genial. Einfach nur lecker. Habe allerdings grünen Spargel genommen und den Ziegenkäse in Bacon eingewickelt und mit Honig angebraten.

06.06.2014 19:40
Antworten
Uschimaus

das Gericht hatten wir neulich auch. Auch ich braten den Ziegenkäse umwickelt mit Bacon an, anstatt weißen Spargel gab es grünen. Total lecker, Bilder gibt es auch (hoffentlich)

30.05.2011 13:23
Antworten
perlenrösle

Bei uns gab es dieses leckere Gericht zum Abendessen, allerdings habe ich es etwas abgewandelt. Die Nüsse habe ich weggelassen. Ich brate den Spargel einfach nur in etwas Butter an, Deckel drauf und bissfest garen. Dann verfahre ich weiter, wie im Rezept beschrieben. Die Ziegenkäsetaler umwickle ich mit einer dünnen Scheibe Speck die ich dann noch leicht anbrate. Zum Schluss auf den angerichteten Spargel geben. Hmmmmmm! Gruß perlenrösle

20.05.2011 09:44
Antworten
mopelz

Der Spargel bleibt beim braten schön aromatisch. Mit dem Kürbiskernöl, den Pinienkernen, herrlich nussig und dann die Rauke, eine überaus gelungene Komposition!!! Wird es ganz oft geben. Und die Piniekerne gibts günstig beim Türken.

10.05.2011 12:45
Antworten
monikap

freut mich, das er Dir geschmeckt hat ich hatte den letzte Woche auch wieder gemacht Monika

10.05.2011 15:36
Antworten