Bewertung
(5) Ø3,57
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.04.2009
gespeichert: 79 (0)*
gedruckt: 1.187 (8)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.04.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Mehl, Typ 405 (oder tipo 00)
550 ml Wasser, lauwarmes
25 g Salz
3 g Hefe, (Bierhefe) oder 10 g Backhefe pro 1 kg Mehl)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Warmes Wasser in die Schüssel einer Knetmaschine geben, darin die Hefe auflösen. Das Salz und ca. 100 g Mehl hinzufügen und die Knetmaschine starten (vom händischen Kneten ist abzuraten, da nur mit großer Anstrengung ein passables Ergebnis zu erreichen ist). Nach und nach das restliche Mehl hinzugeben, hierbei nicht hetzen (nach Norm sollte dieser Schritt 10 Minuten dauern).
Danach die Knetmaschine bei geringer Geschwindigkeit weitere 20 Minuten arbeiten lassen. Der Teig sollte danach nicht mehr kleben und weich und elastisch sein. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und für 2 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Anschließend den Teig in kleine Kugeln separieren (z. B. 6 Kugeln für 6 Pizzen von 30 cm Durchmesser) und diese in einer mit einem feuchten Tuch bedeckten Schüssel weitere 4 bis 6 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Die einzelne Teigkugel auf eine dünne Schicht Mehl legen (Weizendunst). Mit dem Nudelholz oder auch händisch eine dünne Teigscheibe formen (nach Norm 0,4 cm ± 10 % in der Mitte und 1-2 cm dick am Rand). Die Teigscheibe je nach Zubereitung entweder auf die Pizzaschaufel geben (bei Backen mit Pizzastein) oder auf das Blech.

Zunächst die Tomatensoße spiralförmig auf der Teigscheibe verteilen. Dann mit Gratinierkäse bestreuen, nicht zu viel, 50-80 g. Erst jetzt den weiteren Belag nach Belieben darauf geben. Wichtig: etwa 1 EL Olivenöl über den Belag träufeln.

Backen mit Pizzastein:
Den Ofen mit eingelegtem Pizzastein auf maximale Ofentemperatur vorheizen (Nach Norm 485°C), die Pizza einschießen, davor das "Rutschen" der Pizza testen. Nicht dass sie klebt und den Stein versaut! Bei dieser hohen Temperatur, die im Haushalt meist nicht erreicht werden kann, ist die Pizza nach ca. 2 Minuten fertig, bei niedrigeren Temperaturen braucht sie entsprechend länger. Der Rand soll hellbraun und knusprig sein.

Backen auf dem Blech:
Den Ofen auf maximale Temperatur vorheizen, das Blech einschieben und bei 485° ist die Pizza nach ca. 4 Minuten fertig, bei niedrigerer Temperatur braucht sie natürlich auch auf dem Blech länger.