Granatsplitter


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 29.04.2009



Zutaten

für
6 Ei(er)
1 Pkt. Vanillezucker
250 g Zucker
250 g Mehl
1 TL Backpulver
3 Becher Sahne
1 Beutel Cremepulver, (Paradiescreme Vanille)
n. B. Krokant
n. B. Schokostreusel
n. B. Früchte, ( z.B. Banane und Mandarine)
2 Pck. Kuchenglasur, (Schokoglasur) nach Geschmack
1 Pck. Keks(e), runde oder Oblaten
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Eier trennen. Die Eiweiße zu festem Eischnee schlagen, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und weiter rühren, bis die Masse glänzt, das dauert etwa 10 Minuten. Die Rührmaschine auf geringste Stufe stellen und die Eigelbe nacheinander in den Eischnee rühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und im Backofen bei 200 Grad goldgelb backen.

Den ausgekühlten Teig in eine große Schlüssel bröseln. Krokant und Schokostreusel zufügen und vermischen.

Die Sahne steif schlagen und zum Schluss mit der Paradiescreme weiter schlagen, bis eine feste Creme entstanden ist. Die Creme zu den Teigbröseln geben und die Masse gut miteinander vermengen. Die Früchte klein schneiden und unterheben.

Die Mischung auf die Kekse geben und jeweils zu einem "Berg" formen. Kalt stellen, damit alles fest wird.

In der Zwischenzeit die Glasur nach Packungsanleitung zubereiten und über die Berge ziehen. Man kann auch mit einer weißen Glasur marmorieren, sieht schön aus.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Zuerst einmal das Positive: Ich war ziemlich angetan von dem Rezept und habe die Granatsplitter heute gebacken. Sie schmecken auch klasse, bis auf das, dass sie viel zu süß sind. Ich werde das nächste Mal weniger Zucker nehmen. Was ich sonst noch bemängel sind schlechte oder keine Angaben zur Zubereitung und den Zutaten. Wenn man es noch nie gemacht hat, wäre es schon gut, wenn eine ca-Backzeit angegeben wäre und wieviel Stück es in etwa werden. Außerdem stimmt die Gesamtzeit mit 1 Std. bei weitem nicht. Die Kekse weichen auch ziemlich durch, es ist also besser, welche mit einer Schokoseite zu nehmen. Ich werde sie also noch einmal backen und dann ein paar Änderungen vornehmen. Bei mir sind es übrigens 18 Stück geworden. LG

27.04.2021 14:06
Antworten
Karin64

So mache ich das auch immer. Die Rezepte einfach nach meinem Geschmack abändern. Bei der Stückzahl ist das so eine Sache. Die einen lieben große, ich mache meistens kleinere. Tut mir leid wegen der fehlenden Backzeit. Das werde ich nachschauen.

28.04.2021 08:18
Antworten
Dumbledore1005

Richtig lecker. Danke fürs Rezept

04.04.2021 13:59
Antworten
MitLiebebacken1

Hallo 👋🏻 ich habe einen halben Runden Marmorkuchen und ca. 8 Stückchen Haselnusskuchen mit Glasur übrig! Würde dies für dieses Rezept gerne verwerten Wie soll ich in etwa das Rezept Mengenmäßig abwandeln ? Was meint ihr ?

27.08.2018 09:24
Antworten
SIMALERO

Die Granatsplitter habe ich gestern ausprobiert. In die Füllung habe ich eine Tropical-Fruchtmischung, Krokant und Schokoraspeln gegeben. Kekse hatte ich verschiedene Sorten als Unterlage. Die Arbeitszeit war schon intensiv, denn es wurden hebt schon viele Teile. Das Ergebnis hat mich jetzt nicht sonderlich vom Hocker gehauen. Da ziehe ich mir ein schönes Stück Kuchen vor. Insgesamt ist es mir mit den süßen Keksen unten und dem dicken Schokoüberzug einfach zu süß. Nichts für ungut, die Geschmäcker sind halt verschieden.

04.03.2018 13:58
Antworten
roxy12

Habe schon zweimal die Granatsplitter gemacht sie sind einfach super die ich mit Pfirsich und Mandarinen mit Krokant und Schokostreusel haben ihnen besser geschmeckt als mit Bananen die Geschmäcker sind eben verschieden sie sind eine 5 wert Foto ist unter wegs

23.02.2014 15:52
Antworten
SilverPearl82

Also, ich muss schon sagen. Die Dinger sind wirklich absolut lecker! Volle Punktzahl! Schon alleine die Füllung mit der Schokocreme war super! Ich hab sie dann auf Vollkorn Hobbits Kekse von Bahlsen gepackt und als sie kalt waren, mit Vollmilchschoki überzogen. Wirklich übelst lecker! Die wird es sicherlich noch öfters geben. Fotos lade ich auch noch hoch.

08.01.2011 21:52
Antworten
SilverPearl82

Leider hab ich keine Vanille Paradiscreme bekommen. Werde es also mal mit Schoko versuchen, dann aber die Mandarinen draußen lassen. Mal sehen, was ich noch so mit reinmischen werd. Werde auf jeden Fall über das Ergebnis berichten.

08.01.2011 16:49
Antworten
il-gusto

5 Sterne und ein dickes Danke für Deine Idee! :-) Muss gestehen, dass ich mich nicht an Deine Rezeptur gehalten hab (hab einfach nur einen "Standard-Kirsch-Schoko-Nuss-Kuchen" gebacken und den für die Granatsplitter verwertet), aber die Idee mit der Paradies-Creme und den Früchten (hab auch noch einige Rumrosinen reingemischt) ist einfach suuuuuper!!! :-))) Die Creme wurde mit einem ordentlicher Schuß Eierlikör verfeinert und in die Masse hab ich noch grob zerbröselte Doppelkekse gegeben (klassische Resteverwertung *g*). Das Ergebnis: Perfekt! Die Meinung meiner Testesser: Absolute Suchtgefahr!!! ;-) PS: Bild kommt noch! :)

05.02.2010 10:09
Antworten
Laabertasche

Huhu! Die Granatsplitter waren echt super lecker...vor allem die vorgeschlagene Kombination mit Banane und Mandarine ist ein Volltreffer. Mir schmecken die Selbstgemachten jedenfalls viel besser wie die, die man in der Bäckerei zu kaufen bekommt. LG Laabertasche

07.05.2009 18:00
Antworten