Europa
Hauptspeise
Italien
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Arrosto di Maiale ripieno

gefüllter Schweinerollbraten

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 29.04.2009



Zutaten

für
1 ½ kg Schweinebraten aus der Schulter
2 Knoblauchzehe(n)
7 Zweig/e Rosmarin
5 Zweig/e Thymian
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
80 g Schinken, roher, in feinen Scheiben
80 g Tomate(n), getrocknete in Öl, abgetropft
1 kleiner Knollensellerie
3 Karotte(n)
2 TL Tomatenmark
2 dl Rotwein
2 dl Fleischbrühe
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 45 Minuten
Von 2 Zweigen Rosmarin die Nadeln abzupfen und fein hacken. Die Thymianblättchen von den Stielen zupfen. Knoblauch in kleine Stücke schneiden oder fein hacken.

Das Fleisch mit einem scharfen Messer so aufschneiden, dass eine ca. 3 cm dicke "Scheibe" entsteht. Diese mit dem Rohschinken auslegen, abgetropfte Tomaten darauf verteilen, die Kräuter und den Knoblauch darüber streuen und pfeffern. Nun wird das Fleisch vorsichtig aufgerollt. Die Enden mit Zahnstochern fixieren und die Rolle mit Küchenschnur zu einem Rollbraten verschnüren. Die Zahnstocher entfernen. Die restlichen Rosmarinzweige durch die Schnur ziehen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Das Fleisch salzen und pfeffern. Sellerie und Karotten in Würfel schneiden und mit dem Braten in einen Bräter geben. Mit Olivenöl beträufeln. Im Ofen 20 Minuten anbraten. Danach das Tomatenmark zum Gemüse geben und kurz anrösten. Mit Wein und Brühe ablöschen. Die Ofentemperatur auf 180 Grad reduzieren, den Bräter zudecken und das Fleisch in 70 - 80 Minuten fertig schmoren.

Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und auf einem Teller im geöffneten, ausgeschalteten Ofen 10 Minuten ruhen lassen. Die Bratensauce durchseihen und abschmecken. Das Fleisch in dicke Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

Die Vorbereitung des Fleisches bedarf ca. ½ - ¾ Stunde. Das Fleisch kann aber gut schon am Vorabend gefüllt und kalt gestellt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kalaen

Vielen Dank für das tolle Rezept, wir haben es heute nachgekocht und es schmeckte wunderbar! Wir haben noch zum Sellerie und den Karotten geviertelte Zwiebeln hinzu gegeben. Als Beilage hatten wir ein Gemüserisotto :) Das einzige was uns störte war der sehr intensive Rosmaringeschmack im innern des Bratens, der war uns dann doch etwas zu intensiv, das nächste Mal versuchen wir den Braten erneut aber mit weniger Rosmarin :) (ist ja Geschmackssache! :D) Ansonsten ein Traum von einem Braten! Ganz liebe Grüsse Kalaen Ps: Fotos sind unterwegs :)

01.02.2015 15:23
Antworten
D07121979d

Vielen Dank für dein Rezept, ist mal was ganz anderes. Super lecker Gruß Dirk

11.12.2011 15:58
Antworten
daggiduck

Tolles Rezept. Ich habe den Braten wie angegeben gefüllt, allerdings dann für ca. 1,5 Stunden auf dem Webergrill indirekt gegrillt. Rotwein und Gemüse habe ich in die Auffangschale unter den Braten gegeben. Die Reste haben wir heute kalt gegessen :-)

28.06.2010 20:26
Antworten
Gi_gi

Hallo daggiduck Vielen Dank für die gute Rückmeldung und die tolle Bewertung! LG, Gina

29.06.2010 09:35
Antworten
Suesue

Hallo! Habe das Rezept jetzt nachgekocht und, wie empfohlen, Lauch verwendet. Es war super! Sehr, sehr schöne Variante für einen Schweinebraten! LG Sue

29.04.2010 00:25
Antworten
Suesue

Hallo! Das Rezept klingt wirklich gut und ich würde es gerne nachkochen. Leider schmeckt uns überhaupt kein Sellerie. Kann man den durch irgendwas ersetzen oder einfach weglassen? LG Sue

19.04.2010 18:23
Antworten
pitt4

Leckeres Rezept. Danke Pitt4

16.10.2009 09:53
Antworten
Gi_gi

Hallo Pitt4 Danke für das Bild! Hoffentlich hat's euch geschmeckt. LG, Gina

11.11.2009 10:23
Antworten
Rocky73

Hallo! Habe heute deinen leckeren gefüllten Schweinerollbraten gemacht. Meine Familie war ganz begeistert davon. Sogar meinem Sohn, der normalerweise keinen Schweinsbraten mag, hat es sehr gut geschmeckt. Werde ich sicher wieder machen. Liebe Grüße von Rocky73

01.06.2009 16:48
Antworten
Gi_gi

Hallo Rocky Feut mich, dass euch der Braten geschmeckt hat. Er braucht etwas Zeit in der Zubereitung, aber es lohnt sich. Liebe Grüsse Gina

01.06.2009 21:25
Antworten