Apfelkuchen im Glas


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 6 ofenfeste Gläser à 160 ml

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.04.2009



Zutaten

für
150 g Butter, weiche
150 g Zucker
3 Ei(er)
1 EL Calvados, alternativ Apfelsaft
200 g Mehl
1 Msp. Backpulver
2 kleine Äpfel à ca. 90 g
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Gläser einfetten und den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Calvados oder Apfelsaft dazu geben. Das Mehl mit Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Die Gläser zur Hälfte mit Teig füllen.

Die Äpfel waschen, schälen und vierteln. Jeweils 1 Viertel in die Mitte der vorbereiteten Gläser setzen. Die Kuchen im Ofen ca. 30 Minuten backen.

Die Gläser aus dem Ofen nehmen. Die Kuchen abgekühlt aus den Gläsern stürzen oder im Glas mit Löffel zum Auslöffeln servieren. Mit Puderzucker bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s_walter72

Hallo, Ich habe 12 Gläser á 500ml, möchte aber noch streusel draufmachen. Reicht es wenn ich das Rezept verdoppel??🤔🤔 Oder wieviel brauche ich,wenn ich "nur" 6 Gläser nehme??

14.01.2022 16:48
Antworten
Whitegirl

Welche Glasgröße nehmt ihr? Habe nur 230ml Gläser Danke für eure Antworten

09.11.2021 13:01
Antworten
sinavaness1980

Tolles Rezept: ) wie lange wird der haltbar sein? Rührkuchen ja ca bis 6 Monate. Aber mit Äpfeln??

21.01.2021 22:49
Antworten
AmoreAldente

Entschuldigung.... ich habe doch 150g Butter genommen... und mich eben vertan, als ich etwas anderes schrieb!🙈 Also: Alles wie im Rezept!

26.12.2020 16:58
Antworten
AmoreAldente

Sehr lecker. Eine tolle Idee und ein wunderbares Geschenk aus der Küche. Habe dieses Jahr zu Weihnachten diese Küchlein verschenkt und sie kamen prima an. Den ersten hab ich selbst gegessen... wirklich lecker!! Eine Version mit Apfelsaft, eine Version mit Orangenlikör in Ermangelung anderen Alkohols. Auch ich habe bereits kleingeschnittenen Apfel im Teig mitgebacken und noch ein größeres Stück Apfel obendrauf gelegt. Ich habe ebenfalls nur 120g Butter genommen, den Rest wie angegeben.

26.12.2020 16:56
Antworten
Orca999

Hallo, ich habe das Rezept genauso gamacht. Absolut lecker, habe ein paar Glässer mit nach Italien an den Gardasee genommen. Tiptop. Sehr empfehlenswert!!!!!!!!!!! Lg Orca999

22.07.2010 21:46
Antworten
Elderberry

Hallo, ich hab den Kuchen mit Apfelstückchen gemacht, meine Kids haben schon fast alles aufgefuttert. Ein wunderbar saftiger Kuchen. Es wurden 6 Gläser a 320 ml. LG Elderberry

26.03.2010 11:41
Antworten
ak99

Hallo, ich habe etwas Mehl durch Puddingpulver ersetzt, zum Servieren dazu Schlagsahne,Vanillesoße (evtl. mit einem Schuß Eierlikör oder Baileys), Nusseis oder Karamellsoße! Gruß aus dem 7-Gebirge, *AK*

13.02.2010 10:50
Antworten
symin

hallo feuersalamander, habe den kuchen fürs wohnmobil gemacht. uns hat er sehr gut geschmeckt, außerdem wars toll, im urlaub selbst gebackenen kuchen dabeizuhaben. vielen dank für das rezept. symin

05.10.2009 20:46
Antworten
eiseule

habe den Kuchen ausprobiert und er schmeckt hervorragend. Hab ihn auch im Glas gemacht um Vorrrat zu haben, dazu ist es aber leider nicht gekommen. Der war so gut, daß die Gläser innerhalb eines nachmittags leer waren. Habe in Sturzgläsern gebacken und brauchte somit nicht Löffeln

21.06.2009 12:03
Antworten