Gemüse
Vorspeise
Europa
Vegetarisch
Beilage
warm
Spanien
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Snack
Überbacken
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Ofentomaten mit Ziegenfrischkäse

Tomates horneados

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.04.2009 337 kcal



Zutaten

für
8 m.-große Tomate(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Chilischote(n)
1 Bund Koriandergrün
½ Bund Petersilie, glatt
250 g Ziegenfrischkäse
Salz und Pfeffer
8 EL Semmelbrösel
5 EL Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
337
Eiweiß
12,29 g
Fett
21,66 g
Kohlenhydr.
22,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Tomaten waschen und oben einen kleinen Deckel abschneiden. Tomaten vorsichtig aushöhlen und umgekehrt auf Küchenpapier stellen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Knoblauch schälen. Die Chilischote aufschneiden, Kerne und Stielansatz entfernen. Beides zusammen mit Koriander und der glatten Petersilie fein hacken und in eine Schüssel geben. Den Käse klein würfeln. Alles mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tomaten mit der Käse-Kräuter-Mischung füllen. Mit den Semmelbröseln bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. In eine geölte, feuerfeste Form setzen und auf der mittleren Schiene im Backofen 25-30 Minuten backen, bis eine braune Kruste entsteht.

Tipp:
Wer keinen Ziegenfrischkäse mag, kann auch ersatzweise in Öl eingelegten Feta verwenden. Allerdings sollte man dann sehr sparsam mit dem Salz sein, da der Feta schon reichlich Salz mitbringt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Becci87

Es war sehr lecker!!! Ich habe aber den Koriander weg gelassen da ich ihn nicht da hatte. Dazu gab es noch Bulgur.

14.05.2018 23:35
Antworten
Samson105

sau lecker-hatte zwar keinen Korriander nur Petersilie-war trotzdem echt klasse-mal was anderes.Habe das ausgehöhlten Tomatenfleisch für ein kleines Sößchen zu meinen leckeren Orginal ital. Nudeln genommen, einfach noch ein wenig Ziegenfrischkäse (natürlich geht auch jeder andere,wenn er es nicht zu dominant nacht Ziege haben möchte) dazu , Petersielie Salz und Pfeffer, dann pürriert und langsam köcheln lassen. war echt Bombe-mach ich mit Sicherheit öfters-lecker lecker lecker ....

16.10.2016 20:22
Antworten
23Anke03

Sehr einfach,wenig Aufwand und super lecker. Ich habe den Koriander weg gelassen,da ich keinen mag. dazu gab es einen gemischten Salat.

20.03.2016 18:31
Antworten
kräuterweibla

Hallo! Ich habe für ein Tapas-Buffet etwas größere Cocktailtomaten genommen. Das Rezept lässt sich auch super vorbereiten: Die Tomaten am Tag vorher aushöhlen und über Nacht gut abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren, am besten gleich in der Backform. Die Käsemasse auch am Tag vorher zusammenrühren, mit einem Schuß Sahne für etwas mehr Geschmeidigkeit und sie dann in einem Gefrierbeutel aufbewahren. Am Serviertag dann einfach schnell die Spitze vom Beutel abschneiden und die Käsemasse in die Tomaten dressieren. Gerade bei kleineren Tomaten/größeren Mengen spart man sich damit eine Menge Matscherei, wenn es am Tag dann schnell gehen muss. Und die Gäste waren natürlich begeistert :)

11.02.2016 08:13
Antworten
Funta

An sich ein leckeres und einfaches Rezept. Allerdings würde ich ein paar Sachen ändern: Obwohl ich gerne Knofi esse, waren mir 3 Zehen zu viel, 1 hätte auch gereicht. Auch die Kräuter, obwohl ich auch die sehr gerne esse, haben m.E. den Gesamtgeschmack zu sehr dominiert, würde daher auch weniger nehmen, 1/2 kl. Bund Koriander, 1/4 kl. Bund Petersilie. Von der Chilischote hätte dagegen mehr (2 Stk.) dran sein können, da sie ja ohne Kerne auch kaum scharf ist. Statt der Semmelbrösel habe ich den "Tomatendeckel" wieder draufgesetzt, hat gut funktioniert, aber ob man das so oder so lieber mag ist sicherlich ansichtssache.

04.10.2015 06:35
Antworten
Sailing_Girl

Wirklich sehr sehr lecker. Danke für das Rezept!

23.08.2013 12:41
Antworten
US_princess-J

Einfach lecker. Auch super zum aufn Grill legen, geht fix und kommt super an. Danke für das Rezept, 5 Sterne!!

24.02.2012 22:18
Antworten
jcw

Einfach GIGANTISCH! Super lecker - wir hatten es als kleine Beilage zum Champingion Risotto. Hab noch ein wenig von den Tomatenkernen dazugetan (da ich es hasse sowas wegzuschmeisen). VG, Jessi

16.12.2011 17:37
Antworten
Yolanela

Ich würde das Rezept gerne mal ausprobieren, habe allerdings einige familienmitglieder, die kein Knoblauch vertragen. Schmeckt das auch mit Bärlauch oder wenn ichs ganz weglasse?

08.12.2010 18:12
Antworten
McTapps

Hallo Yolanela, sorry, ich war lange nicht online. Wie hast Du denn das Rezept gemacht, wenn Du es gemacht hast? Ich denke mal, Knoblauch weglassen geht immer, auch wenn alles mit Knoblauch natürlich viel besser ist ;o) Liebe Grüße

22.07.2011 11:20
Antworten