Zucchini - Relish


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 19.07.2005



Zutaten

für
2 kg Zucchini
2 kg Zwiebel(n)
100 ml Essig, milden oder nach Geschmack
1 Knolle/n Knoblauch oder weniger
Salz
5 Chilischote(n), rote
Pfeffer
300 ml Öl (Olivenöl)
6 EL Zucker, nach Wunsch auch 2 oder 3 mehr
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für 3 Gläser á 1/2 Liter
Die Zucchini waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und durch die Presse drücken. Von den Chilischoten Trennwände und Kerne entfernen, waschen und fein hacken.
Öl in einem größeren Topf erwärmen. Zucchini und Zwiebeln dazugeben und unter Rühren 20 Minuten dünsten, aber nicht braun werden lassen! Gepressten Knoblauch, Chili, Essig (abschmecken!), Salz, Pfeffer und Zucker dazu, alles gut vermengen und weitere 30 Min. dünsten. Wenn das Relish zu "fest" ist, Olivenöl zugeben.
Heiß in Twist-off-Gläser füllen, verschließen und die Gläser auf den Kopf stellen.
Hält sich gut bis Weihnachten!


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katjaklamslem

Ein gutes Rezept, das Ergebnis wurde für sehr lecker befunden! Alle Grundzutaten haben gerade so in meinen großen Bräter gepasst. Das Anschmoren hat deutlich länger gedauert, und ich habe mehr Essig, recht viel Salz und Gewürz gebraucht, dafür weniger Öl. Das mache ich gerne wieder, wenn uns die Zucchinis zu überwältigen drohen.

21.07.2019 16:09
Antworten
josie230809

Super!!!! Da ich gerade Zucchini und Feigen im Überfluss habe, ausprobiert und alle sind begeistert! Ja, ich hab da einfach noch Feigen mit dazu gegeben, da ich nicht nur Feigensenf machen wollte :-) Deine Angaben für Öl und Essig, etc., habe ich nach eigenem Abschmecken dazugegeben.... Im Grunde so wie angegeben, nur weniger Öl ;-) Wird definitiv wieder aus dem Kochbuch rausgeholt dein Rezept!!!! <3

15.08.2015 15:20
Antworten
welle87

Hallo und Danke für das Rezept, da wir bei uns die Zucchinis aus dem Garten schon stapeln, ist das eine gute Möglichkeit diese zu konservieren bzw. zu verwerten. Meine Relish ist eher etwas flüssig statt zu fest geworden, die Zucchinis haben noch ganz schön Wasser abgegeben. Die Trennwände und Kerne der Chilis hab ich dran gelassen, ist wahrscheinlich deswegen auch sehr scharf geworden.

14.08.2015 13:39
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Eignet sich auch gut zum verschenken, aber bis Weihnachten hält das bei uns nie, da muss ich sicher nochmal wiederholen. Besten Dank für die tolle Idee!!

02.10.2014 15:56
Antworten
bushcook

Hallo Sonja, habe gestern das Relish gemacht und auch die angegebene Menge Zucker verwendet. Mir schmeckt es so gut. Beim nächsten Mal würde ich eher etwas weniger Öl nehmen.

05.10.2008 07:26
Antworten
heike50374

Hallo, das Relish schmeckt uns sehr gut, Zucker habe ich auch deutlich weniger genommen. Vielen Dank für das Rezept Heike

14.08.2008 11:24
Antworten
silkemitfamilie

hallo war anfangs eher skeptisch, aber es ist echt lecker. gruß silke

09.08.2007 13:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Sonja, habe gerade dein Rezept probiert. Wird echt lecker. Endlich mal ne Möglichkeit Unmengen von Zucchini zu verarbeiten . Für meinen Geschmack reichen allerdings 4 EL Zucker, sonst wirds mir zu englisch... :-) Liebe Grüße, Daniela

11.09.2005 17:06
Antworten
Homer222

Hallo Sonja, habe Dein Rezept gespeichert es gefällt mir sehr gut. Weiss leider nie was ich mit den vielen Zucchini kochen soll. VG Thomas

10.08.2005 21:29
Antworten