Schweinerouladen mit Brokkoli - Frischkäse - Füllung


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.55
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.04.2009



Zutaten

für
6 Roulade(n) vom Schwein
500 g Brokkoli
2 kleine Zwiebel(n)
400 g Frischkäse
200 g Crème fraîche
200 ml Sahne
1 TL, gestr. Salz
etwas Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Vom Brokkoli die Röschen abschneiden und fein hacken (am besten mit dem Pürierstab). Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Frischkäse und Creme fraiche mit dem zerhackten Brokkoli und den Zwiebeln vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Masse dünn auf die Rouladen streichen und diese dann einrollen. Die Rouladen in eine flache Auflaufform legen.

Die restliche Brokkoli-Frischkäse-Masse mit der Sahne verrühren und über die Rouladen geben. Das Ganze dann 30 - 40 Minuten bei 180°C backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Trotz dass ich Idiot dachte, egal ob Rind oder Schwein, halt Dich mal ans Rezept (was unter Verwendung von Rind zu unglaublicher Zähigkeit führte, meine Mutter durch langjährige Erfahrung aber rettete), ist dieses Rezept echt lecker. Bin aber auch ein ausgesprochener Brokkoli-Fan und fand den frischen Geschmack des Frischkäses sehr gut.

25.01.2013 12:22
Antworten
ddani

Hallo, ich muss leider bemängeln, dass die ganzen leckeren Zutaten vom Broccoli-Geschmack regelrecht erschlagen wurden. Schade! Würde ebenfalls, wie bereits vorgeschlagen, weniger Broccoli nehmen und entweder die Sauce oder das Innere der Roulade Broccoli-frei halten. Dani

05.11.2010 15:21
Antworten
lduval

Hallo, uns hat es sehr gut geschmeckt. Habe leider keine Schweinsrouladen bekommen, weshalb ich auf Hähnchenfilet umgeschwenkt bin, da eine Tasche hinein geschnitten und gefüllt. Tipp: Bei aufgetautem TK Brokkoli kann man (zumindest meinen) Pürierstab vergessen, habe den Brokkoli in den Zerkleinerer meiner Küchenmaschine gegeben - kein Problem. Hatte im übrigen von allem die fettreduzierte Variante im Einsatz, also beim Frischkäse, Creme Fraiche und Sahne - hat dem Geschmack nichts getan. LG lduval

26.08.2010 09:11
Antworten
Mircalla

Ich muss sagen, ich fand es mit dem Frühstücksspeckscheiben, die ich noch zusätzlich mit eingerollt habe ganz gut. Ohne hätte mir vielleicht etwas gefehlt. Und meine Empfehlung: Besser nur die Hälfte an Brokkoli verwenden und die Füllung komplett aufbrauchen, anstatt die Sauce daraus zu machen. Ich würde eine separate (Sahne-)Sauce empfehlen, da es echt sehr Brokkoli-lastig ist.

12.08.2010 16:31
Antworten
Zitrusfrucht28

Sehr leckeres und schnelles Rezept!!! Habe dazu Spinatnudeln und Kartoffelsalat gemacht.. Gibts auf jeden Fall wieder..

02.08.2010 21:32
Antworten
FrankytheCat

Muss der Brokkoli bevor ich die Röschen abschneide und das ganze durch den Pürierer jage gekocht sein? Oder geht das auch roh? LG, Franky.

17.07.2010 14:27
Antworten
Krötenmama

Das hört sich ganz klasse an. Aber, was isst man dazu, oder braucht das Gericht keine Beilagen?

17.07.2010 12:07
Antworten
nanenursy

wie wärs mit kroketten? :-) grüßle nane

17.07.2010 13:40
Antworten
JHoAmberg

Ich habe als Beilage dazu Kartoffelknödel und Spätzle gemacht.

20.07.2010 22:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super lecker. Danke für das tolle Rezept, sollte jeder ausprobieren

12.07.2010 11:23
Antworten