Bewertung
(9) Ø4,09
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.04.2009
gespeichert: 566 (3)*
gedruckt: 5.830 (35)*
verschickt: 31 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.05.2004
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Mu-Err-Pilze (Morcheln), getrocknet
  Wasser zum Einweichen
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
  Salz und Pfeffer
2 TL Sojasauce, helle
2 EL Reiswein
Frühlingszwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
Chilischote(n), rot
1 Pck. Austernpilze
Paprikaschote(n), rot
150 g Erbsen (TK)
Eiweiß
3 EL Speisestärke
1/2 Liter Pflanzenöl, neutrales
50 g Cashewnüsse, ungesalzene
2 TL Austernsauce
 evtl. Gewürzmischung (Chinagewürz)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 410 kcal

Die Morcheln in warmem Wasser einweichen. Das Hähnchenfleisch klein würfeln, mit Salz, Sojasauce und Reiswein etwa 15 Minuten marinieren.

Die Frühlingszwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden. Den Ingwer schälen, die Chilischote waschen und putzen, beides sehr fein hacken. Die Austernpilze putzen und in kleine Stücke zupfen. Die Paprikaschote waschen und klein würfeln. Die Erbsen kurz blanchieren, abtropfen lassen. Die Morcheln abtropfen lassen, holzige Stellen entfernen, die Hüte in Stücke schneiden.

Das Eiweiß leicht aufschlagen. Die Fleischstücke unterrühren, in der Stärke wenden. Das Öl im Wok erhitzen. Die Fleischstücke darin etwa 3 Minuten frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Bis auf 2 EL das Öl aus dem Wok abgießen. Den Wok wieder erhitzen. Die Zwiebeln und den Ingwer etwa 2 Minuten unter rühren braten. Vorbereitete Gemüse und Cashewnüsse dazugeben, 2 Minuten braten.

Mit Salz, Pfeffer, der Austernsauce und ggf. dem Chinagewürz würzen. Das Fleisch noch kurz unter Rühren mitbraten. Dazu passt Basmatireis.