Börek


Rezept speichern  Speichern

Einmal ganz anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.04.2009



Zutaten

für
4 Blätter Teig, (Yufka-Blätter, die großen runden)
2 Zwiebel(n), fein gehackt
100 g Gehacktes
Salz und Pfeffer
Öl
Gewürzmischung, (Pul Biber)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Auf jedes Yufka-Blatt 20-30 g Gehacktes (roh) ganz fein verteilen, je eine halbe Zwiebel darauf verteilen, salzen, pfeffern, mit etwas Pul Biber bestreuen und mit Öl beträufeln. Die Seiten einschlagen, alles aufrollen und die vier Rollen in eine Auflaufform setzen.

Oben noch mal mit Öl beträufeln und ab in den Herd, bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen, oben muss es knusprig sein. Aus dem Herd nehmen und sofort ein feuchtes Leinentuch darauf legen und die Börek ein wenig ziehen lassen.

Dazu gibt es bei mir Krautsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tani79

Bei mir gab es gestern diese Börek-Variante mit Rindermett, Auberginen und Schafkäse. Absolut lecker und so einfach. Wirklich ein tolles und schnelles Rezept. Von mir gibt es verdiente 5 Sterne!

30.12.2017 15:22
Antworten
bianca_maa

Wieviel Käse und Spinat nimmst du für die andere Variante ?

09.05.2017 09:36
Antworten
marhac

Hallo Bianca, sorry dass ich so spät antworte. Ich mache es immer nach Gefühl, aber ich würde sagen: Pro Yufka-Blatt je eine Handvoll Käse und Spinat. LG Marhac

18.05.2017 09:14
Antworten
Angi8207

Ein super einfaches und leckeres Rezept . Dazu einen türkischen çay . Perfekt

18.04.2017 14:09
Antworten
marhac

Hallo, das freut mich sehr. lg Marhac

17.07.2014 08:16
Antworten
suse73

Hallo, das hört sich wirklich lecker an, aber wo bekomme ich diese Yufka-Blätter? Hab ich noch nie gesehen oder gehört.

27.12.2009 12:20
Antworten
svet32lana

Vielen Dank für das tolle Rezept. Anstatt Hackfleisch habe ich Schafskäse genommen. War super lecker. Fotos sind unterwegs.

30.11.2009 18:27
Antworten
marhac

Hallo Svetlana, danke, das freut mich wirklich. Noch ein Tipp an alle: Die Yufka-Blätter kann man auch hervorragend für Apfelstrudel nehmen. Die Blätter mit flüssiger Butter einstreichen, in Spalten geschnittene Äpfel darüber verteilen, dann Rosinen und Mandelplättchen darauf, mit Zucker und Zimt würzen, aufrollen und noch einmal mit flüssiger Butter bestreichen, ab in den Ofen und bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen lassen.

01.12.2009 07:59
Antworten
marhac

Hallo Paranoid, danke für das Kompliment. Mit Schaftskäse habe ich es auch schon gemacht, aber ebenfalls Zwiebeln reingetan, damit das ganze nicht zu trocken ist, sondern schön saftig bleibt, oder man kann die Zwiebeln auch durch Spinat ersetzen. Man kann nach diesem Rezept das ganze auch mit Kartoffeln füllen, ist auch ganz lecker, aber ich mag am liebsten die Variante mit Hackfleisch, ist aber Geschmackssache. Du siehst, dieses Rezept ist wirklich wandelbar. Weiterhin viel Spaß beim ausprobieren. LG Marhac

07.06.2009 08:24
Antworten
Paranoid

Hallo marhac, wir haben heute das Börek getestet und es war sehr lecker. Die Zubereitungsweise hat mir gefallen, ich glaube, ich habe noch nie so schnell Börek gemacht. Ich hatte keinen Pul Biber im Hause und habe dafür scharfen Ajvar dünn auf die Yufka-Blätter gestrichen. Ich denke das kommt mit der Schärfe ungefähr hin. Das nächste Mal werde ich die Börekrollen mit einer Schafskäsefüllung ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept! LG von Paranoid

06.06.2009 21:02
Antworten