Bewertung
(4) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.07.2003
gespeichert: 203 (0)*
gedruckt: 1.817 (3)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.02.2002
7.245 Beiträge (ø1,15/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Brötchen, vom Vortag, eingeweicht und gut ausgedrückt
150 g Feta-Käse, in 1-2 cm große Würfel geschnitten
1 Pck. Tomate(n), stückige, 500 g, gut abgetropft
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch, durchgepreßt
  Öl, zum Braten und Bepinseln
60 g Pinienkerne, ohne Fett leicht geröstet
2 Zweig/e Rosmarin
750 g Hackfleisch, gemischt
Ei(er), Größe M
  Salz und Pfeffer
1 Glas Oliven, grün, ohne Stein, 85 g
2 Blatt Teig, Filo- oder Yufka-Teig, ca. 160 g, in türk. Läden erhältl.
  Paprikapulver, edelsüß

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gewürfelte Zwiebel und durchgepressten Knoblauch in wenig Öl anbraten. Rosmarinnadeln fein hacken.
Fleisch mit allen Zutaten gut verkneten, einen länglichen Laib formen.
Teigplatten übereinandelappend auslegen, Hackbraten darin einwickeln. Bei 200 Grad im Ofen ca. 50 min braten, ab und zu mit Öl bepinseln.
Dazu: Fladenbrot, Blattspinat und ein kräftiger Rotwein, z.B. Cabernet Sauvignon.
Wer mag, serviert eine leichte Zitronensauce dazu:
20 g Butter mit 1 EL Mehl verkneten, kalt stellen. 150 g Schlagsahne und 150 ml Milch aufkochen. Mit 1/2 TL geriebener Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mehlbutter einrühren, noch mal abschmecken.
Tipp: Ich habe den Braten ohne Teigmantel gemacht, dafür dann etwas mehr Bindemittel (Paniermehl) genommen und den Hackbraten zuerst im Bräter auf dem Herd angebraten, dann mit wenig Wasser in den vorgeheizten Ofen gestellt.