Ananas Sorbet


Rezept speichern  Speichern

Cremig wie Milcheis, aber ohne Fett. Für die Eismaschine.

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 27.04.2009



Zutaten

für
200 ml Ananassaft, Direktsaft
½ Zitrone(n), davon der Saft
150 ml Läuterzucker
1 Eiweiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Alle Zutaten sollten gut gekühlt sein! Das Eiweiß steif schlagen. Läuterzucker, Zitronensaft und Ananassaft mit einem Schneebesen kurz darunter schlagen. Dann alles in die Eismaschine füllen. Das Volumen der Masse verdoppelt sich in der Eismaschine beim Gefrieren fast! Ausgelegt ist diese Menge für 1 Liter Eisgenuss.

Nach Geschmack kann auch etwas mehr Zitronensaft hinzu gegeben werden. Der Zitronensaft ist nötig um die schwere Süße der Ananas erträglich zu machen. Das Eis ist sehr cremig und schmeckt fast wie Sahneeis. Die Cremigkeit kann durch Zugabe von weiterem Eischnee noch erhöht werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gernebacken

Vielen lieben Dank! :-)

10.07.2021 07:40
Antworten
flohzunge

Super Rezept !! Schmeckt sehr sehr Lecker

09.07.2021 17:26
Antworten
ulirike2609

Super lecker! Den Kindern macht insbesondere das "Verdoppeln" grossen Spass. Wir entnehmen naemlich etwas fuer alle von der Eismaschine, lassen diese aber weiterlaufen - und oh Wunder, es ist soviel wie zuvor darin (-: Wir machen es uebrigends sehr gern mit Johannisbeersaft.

23.02.2014 14:52
Antworten
Belico

Hallo, ich habe dieses wirklich sehr einfach und schnell zuzubereitendes Sorbet ausprobiert. Ist sehr gut angekommen und war lecker. Vielen Dank

28.12.2010 14:15
Antworten
gernebacken

Hallo elkrau, Läuterzuker ist Zucker und Wasser zusammen aufgekocht (Verhältnis 1:1) und abkühlen lassen. Man erhält einen vielseitig verwendbaren Sirup. Ist lange im Kühlschrank haltbar. Tipp zum Rezept: das Eiweiß muss wirklich steif geschlagen werden... und: die Komponenten der Eismaschine müssen sauber sein. Aber so richtig sauber! Auch kleinste Seifenreste vom Spülen können das Eis zu nichte machen. ;-) LG gernebacken

29.04.2009 21:40
Antworten
elkrau

Hallo gernebacken, da ich jetzt endlich Eismaschine-Besitzerin bin, hätte ich das Rezept sehr gerne ausprobiert. Aber, was bitte ist Läuterzucker? Ich kenne normalen Haushaltszucker, braunen Rohrzucker, Kandiszucker, Puderzucker. Ja das wär's dann. Danke im voraus für die Antwort und LG Elkrau

29.04.2009 00:11
Antworten