Backen
Dessert
Frittieren
Gluten
Kuchen
Lactose
raffiniert oder preiswert
Süßspeise
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quarkbällchen

wie vom Bäcker, ergibt ca. 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.04.2009 1390 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
50 g Zucker
200 g Mehl
125 g Quark
25 g Butter, zerlassene
etwas Zucker zum Wälzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1390
Eiweiß
50,80 g
Fett
41,29 g
Kohlenhydr.
199,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eier, Zucker, Mehl, Quark und die zerlassene Butter in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem zähen Teig rühren.

Öl in der Fritteuse auf 175° erhitzen, kleine Teigportionen mit Hilfe von zwei Teelöffeln oder einem Eisportionierer abstechen und hinein geben. Teelöffel oder Eisportionierer vorher in das heiße Fett tauchen, dann bleibt der Teig nicht kleben. Zwischendurch das Wenden nicht vergessen, da die Bällchen an der Oberfläche schwimmen.

Ein Bällchen probieren, damit man weiß, ob sie durch sind, bei Bedarf noch weiter frittieren.

Anschließend die Bällchen in Zucker rollen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo, bei uns gab es die Quarkbällchen heute zum Kaffee. Da der Teig sehr fest war, habe ich mehr Quark dazu getan. Und 1 Teel. Backpulver habe ich auch noch in den Teig. Die Quarkbällchen sind sehr schnell gemacht und schmecken klasse. Ich habe die Bällchen in Zimt-Zucker gewälzt und die Kinder konnten nicht genug bekommen. Auch die Menge ist optimal. Bei mir wurden es ca. 20 Bällchen. Gibt es wieder! Grüße Goerti

15.02.2014 20:41
Antworten
suselka

halli hallo ich habe sie genauso gemacht wie in dem rezept also mein kind und seine besucher waren wirklich begeistert sind schon alle weg und alle wollen noch mehr wie gesagt ich mach sie jetzt immer selber danke für das rezept

20.03.2010 09:40
Antworten
mojabubica

Hallo Elenor, hab dein Rezept ausprobiert weil ich mal wissen wollte was ohne Backpulver passiert. Genau das was man sich vorher schon ausrechnen konnte: Die Dinger waren ein Klumpen Teig, nix so wie vom Bäcker. Hast du das Backpulver vielleicht einfach nur vergessen, oder machst du deine Quarkbällchen wirklich so? Schade um die Arbeit. Wenn das Wetter wieder schlechter wird und ich wieder Lust auf Frittieren hab werd ich´s halt noch mal mit Backpulver probieren, Geschmacklich waren sie ja schließlich schon lecker. LG von mojabubica

30.05.2009 09:29
Antworten