Indien
Asien
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Reis
Schnell
einfach
Schwein
Schmoren
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Indisches Curry

ein Traumessen und sehr leicht zuzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.04.2009 1517 kcal



Zutaten

für
3 Tasse/n Basmati
6 Tasse/n Wasser (Salzwasser)
500 g Hackfleisch
3 Paprikaschote(n)
2 Frühlingszwiebel(n) oder
2 Zwiebel(n)
1 gr. Dose/n Kokosmilch
Currypaste, grüne
Salz
n. B. Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
1517
Eiweiß
53,02 g
Fett
91,80 g
Kohlenhydr.
120,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebeln klein schneiden und zur Seite stellen. Die Paprikaschoten entkernen, in größere Würfel schneiden und beiseitestellen.

3 Tassen (normale Größe) Reis mit 6 Tassen Salzwasser aufsetzen. Aufkochen lassen, dann auf kleiner Hitze ohne Deckel ziehen lassen. Ab und zu umrühren. Für Basmatireis gilt: Ist das Wasser eingezogen, ist der Reis gut (ca. 10 - 12 min.).

Eine gute Menge Olivenöl (ca. 4 - 5 Esslöffel) in eine große Pfanne geben. Heiß werden lassen. Klein geschnittene Zwiebeln kurz darin anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und ebenfalls kurz anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Danach die geschnittene Paprika dazugeben. Deckel drauf und ca. 10 min. bei mittlerer Hitze ziehen lassen.

Anschließend nach Geschmack salzen und dann die Kokosmilch dazugeben. Erneut aufkochen und nun vorsichtig grüne Currypaste darunter geben. Die Menge variiert nach der Schärfe des Currys. Lieber mit wenig (ca. 1/2 TL) beginnen und dann nachwürzen, da sie sehr scharf ist. Eventuell noch nachsalzen. Noch einmal ca. 5 min. bei mittlerer Hitze mit Deckel ziehen lassen und dann anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

misonchen

Sehr lecker! Knoblauch kam noch rein, Curry wurde vorsichtig dosiert, Kinder essen mit, dafür gab es noch etwas Chili zum Schluß auf den Teller für die Erwachsenenvariante.

14.11.2019 15:33
Antworten
Tante_Lule

Super lecker, habe rote Currypaste genommen, da ich diese noch da hatte. ;) Außerdem nur 125g Hack pro Person und dafür mehr Paprika. Ansonsten alles nach Rezept.

21.05.2016 10:23
Antworten
lejulpage

Hab noch Ingwer und Knoblauch verwendet. Hat sehr gut geschmeckt LG Thommy

16.11.2012 10:50
Antworten
Prinzessin345

Woooooow effekt..... Hab mir gedacht ich probier mal was komplett anderes. Wie ich denn am Kochen wa, viel mir ein mein Mann mag garkein Kokos :O! Hab es trotzdem so gekocht, und vor dem servieren ihn mal probieren lassen!!! Es hat ihn geschmeckt, und er überlegte die ganze zeit nur was dort alles drine steckt ^,^!! Nun ja , da noch etwas ( viertel Topf) übrig geblieben ist, dachte ich mir für den nächsten Tag..... Naja leider hat es meinen Mann kalt besser geschmeckt und der topf is nun leer ^,^ alle Daumen hoch für dieses rezept :) LG Jenny

03.10.2012 18:47
Antworten
P1963

Hallo, ich habe für meine Tochter das Indische Curry gekocht. Es hat sehr gut geschmeckt. Habe jedoch das Hackfleisch gegen Hähnchenfleisch ausgetauscht.Es ist schnell und einfach zu machen. Ein Bild ist unterwegs. LG Petra

26.03.2012 10:53
Antworten
veronika1959

hallo, meine Gästen hat das "Traumessen" nicht schlecht schmeckt, ich hatte mir aber mehr erwartet. Meinen Geschmack hat es nicht getroffen. lg veronika

18.01.2010 09:13
Antworten
nimama

Hallo, das Rezept hört sich super lecker an. Kann ich auch einfaches Currypulver nehmen?? Mit grüner Currypaste habe ich noch nicht gearbeitet und bin mir da etwas unsicher. Vielen Dank schonmal! LG Nimama

04.05.2009 21:42
Antworten
elbcoastgourmet

Tut mir leid, aber mit Currypulver hab ich es noch nicht versucht. Dürfte aber klappen. Ich würde aber lieber die grüne Paste nehmen. Ich habe mich zuerst auch nicht ran getraut. Jetzt nutze ich sie wie Salz und Pfeffer *etwas übertreib*.^^

05.05.2009 11:42
Antworten
nimama

Na dann werde ich das wohl mal mit der Paste versuchen. Wir lieben eigentlich Curry, daher ist es sicherlich eine Bereicherung für unsere Küche. Vielen Dank und wenn ich das Gericht nachgekocht habe folgt ein neues Kommentar!

05.05.2009 21:25
Antworten
mönggeli

Ich mag eigentlich Hackfleisch nicht so sehr (lasse mir jeweils Gulasch hacken). Aber dieses Indische Curry ist wirklich Klasse. Ein Superrezept. Herzlichen Dank dafür!

27.04.2009 13:31
Antworten